• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: TSE-Spieler liegen nach Fernduell mit Medya am Boden

06.06.2011

OLDENBURG Auch in der Fußball-Kreisliga war es am letzten Spieltag noch einmal enorm spannend.

FC Ohmstede - FC Medya 0:3. Mit diesem Sieg und dem damit verbundenen Klassenerhalt krönte Medya eine starke Rückrunde. Ohmstede war zwar von Beginn an in den Zweikämpfen bissig, dennoch merkte man ganz klar, dass es für Medya noch um alles ging. Die Gäste waren das dominierende Team und gingen nach 41 Minuten durch Murat Bengül in Führung. Dann erwies Ferhat Abkas seiner Elf einen Bärendienst, sah zwei Minuten vor der Pause wegen einer Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte.

Trotz der Unterzahl war Medya auch in der zweiten Hälfte die bessere Elf. In der 73. Minute erlöste Cengiz Tolan die Gäste mit dem 2:0. In der Schlussphase setzte Cihan Jurt noch einen drauf (88.). „Wir sind alle sehr glücklich. Wir haben es verdient, haben in den letzten Wochen super gespielt“, kommentierte FCM-Trainer Fahri Tapu.

TuS Eversten II - SV Brake II 2:0. Enttäuschung pur stattdessen in Eversten: Zwar erfüllte man gegen Brake seine Pflicht, doch durch den Sieg Medyas steigt die Mannschaft von TSE-Trainer Brian Adamovic in die 1. Kreisklasse ab. Und das obwohl Eversten die viertbeste Mannschaft in der Rückrunden-Tabelle ist. „Mir fehlen die Worte. Ich weiß nicht, was ich sagen soll“, war Adamovic konsterniert. Sebastian Schwarz erzielte beide Treffer, die letztlich ohne Wert waren. 39 Punkte haben in der Kreisliga bisher immer gerecht, um die Liga zu halten. Adamovic: „Wir wussten während des Spiels nichts von Medya. Erst als bei unserem 2:0 kein Zuschauer gejubelt hat, war es klar. Das ist schon verdammt bitter.“

SV Eintracht - SV Ofenerdiek 4:2. Das Derby fand einen verdienten Sieger. In der ersten Hälfte entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Es ging mit einem gerechten 1:1 in die Kabinen. Dann wurde Eintracht stärker und schoss den Sieg heraus. „Wir haben uns klar gesteigert die letzten Wochen. Der neunte Platz ist super“, betonte SVE-Trainer Andreas Elter. Für SVO erzielte Martin Sodtke beide Treffer und schnappte sich mit 30 Toren die Torjägerkanone.

SW Oldenburg - TuS Wahnbek 5:0. Schwarz-Weiß dominierte eindeutig. Gerade in den zweiten 45 Minuten beherrschte man Wahnbek. Die Sandkruger beenden die Saison auf Platz sieben. „Es gab Höhen und Tiefen. Wir können als Aufsteiger zufrieden sein, haben aber auch noch Luft nach oben“, resümierte SWO-Trainer Dirk Kleinhans.

BW Bümmerstede - FSV Westerstede 3:0. Der Meister verabschiedete sich mit einem 3:0 aus der Kreisliga. Trainer Ingo Müller ließ kräftig rotieren. So spielten etatmäßige Abwehrspieler im Sturm und Angreifer in der Defensive. Deniz Pezük und zweimal Robin Hofmann erzielten die Tore für BWB.

SC Ovelgönne - Post SV 1:4. Post gewann beim Tabellenschlusslicht souverän. „Das war sicher kein schönes Spiel. Man hat gesehen, dass zwei Absteiger gegeneinander gespielt haben“, erkannte Post-Trainer Jo Alder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.