• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: TSV hält durch glücklichen Sieg Verfolger auf Distanz

26.04.2010

OLDENBURG In der Fußball-Kreisliga waren alle Oldenburger Teams im Einsatz.

Türkischer SV - SV Ofenerdiek 1:0. Schwerer als erwartet tat sich Tabellenführer TSV gegen den abstiegsgefährdeten SVO. Zwar waren die Platzherren in der ersten Hälfte klar überlegen und hatten auch eine Reihe klarer Torchancen, doch die Führung blieb aus. Auch der Start in die zweite Halbzeit gehörte dem TSV. Je länger die Partie aber dauerte, desto sicherer wurde die SVO-Defensive. Erst in der 87. Minute erzielte Saiem Derman mit einem Lupfer das Tor des Tages. „Wir haben in der ersten Hälfte sehr guten Fußball gespielt. Dann war die Luft etwas raus, doch letztlich zählt nur der Sieg“, wusste TSV-Trainer Cumhur Demir. SVO-Coach Oliver Gerdes war trotz der Niederlage zufrieden: „Wir haben alles gegeben, haben uns aufgerieben und viel Gutes gezeigt.“

TuS Bloherfelde - FC Medya 2:2. Im Kellerduell gab es keinen Sieger. Der Punkt für Bloherfelde war sehr glücklich, machte Medya doch von Beginn an das Spiel und vergab eine Vielzahl klarer Torchancen. Bloherfelde dagegen nutzte seine erste und ging durch Dennis Meier in Führung. Medya drehte die Partie durch Treffer von Rene Ostendorf und Ferhat Tekce, ehe der TuS durch einen fragwürdigen Handelfmeter durch Dennis Imkeit ausglich. Kurz vor Schluss hätte es laut beiden Trainern bei einem Foul im TuS-Strafraum Elfmeter für Medya geben müssen. „Ich fühle mich um den Sieg gebracht. Wir haben gut gespielt, aber unsere Chancen nicht genutzt. Der Schiedsrichter hätte einen Elfmeter und ein Tor für uns geben müssen“, sagte FC-Trainer Erol Yurt. TuS-Coach Andre Löhner meinte: „Der Punkt ist extrem glücklich. Aber so haben wir weiter die Chance auf den Klassenerhalt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Rastede - GVO Oldenburg 3:0. GVO war beim Tabellenzweiten in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft und hätte kurz vor der Pause bei einer Riesenchance von Henrik Heeren in Führung gehen können. Kurz nach dem Wechsel stolperte Rastede sich zum 1:0 und nach 60 Minuten machte der Tabellenzweite mit einem Strafstoß den Sack zu. GVO dagegen nutzte zwei weitere gute Tormöglichkeiten nicht. „Wenn man drei klare Chancen in Rastede hat, muss einfach mehr herausspringen”, ärgerte sich GVO-Trainer Thomas Absolon.

BW Bümmerstede - Viktoria Scheps 10:3. Ein echtes Schützenfest sahen die Zuschauer am Dwaschweg. Stephan Germann mit vier Toren und Torben Witt mit drei Treffern waren die erfolgreichsten Akteure für überlegene Gastgeber, die vor allem durch ihre effektive Chancenverwertung überzeugten. „Wir haben uns die Torchancen schön herausgespielt und diese konsequent genutzt. Das war schon ziemlich gut“, lobte BWB-Trainer Ingo Müller.

SV Brake II - Post SV 3:2. Eine Niederlage in letzter Minute setzte es für Post. In der dritten Minute der Nachspielzeit traf Christian Lörfing ins eigene Tor. Brake hatte früh geführt, dann aber hatten die Oldenburger das Spiel durch Tore von Torsten Latz und Sascha Toske gedreht. Nach dem Ausgleich der Braker sah alles nach einem Unentschieden aus. „Das war sehr unglücklich und ärgerlich“, meinte Post-Trainer Jo Alder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.