• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

FUßBALL: Türkischer SV behauptet souverän die Tabellenspitze

05.09.2005

OLDENBURG OLDENBURG - Die vierte Niederlage in Folge kassierten die Kreisliga-Fußballer vom Post SV in Metjendorf. Die Elf von Coach Stephan Ehben belegt damit weiterhin punktlos den vorletzten Tabellenplatz.

Türkischer SVTuS Petersfehn 3:0. „Der Gegner hat sich von Anfang an hinten reingestellt und es uns sehr schwer gemacht“, meinte TSV-Spielertrainer Cumhur Demir. Die Platzherren bestimmten eindeutig das Geschehen, führten zur Pause aber nur mit 1:0 (30.). Auch danach schnürte der TSV den Gegner in dessen Hälfte ein. Nach schöner Kombination über Sinan Dönmez und Demir erhöhte Cenk Gök auf 2:0 (75.). Nach Gelb-Rot für Dönmez kam Petersfehn zwar noch zu einem Lattentreffer, Gök machte aber alles klar.

Krusenbuscher SVGVO II 2:3. „Es war viel Kampf drin – kein Spiel für Ästheten“, so GVO-Coach Andreas Siepe. Seine Elf gab zunächst den Ton an und kam durch Tim Kaissis zum 1:0 (20.). Nachdem Dirk Aschemann kurz vor der Pause das glückliche 1:1 markiert hatte, steigerte sich der KSV in Hälfte zwei, geriet aber wiederum in Rückstand (62.). Aschemann gelang zwar erneut der Ausgleich, mit einem genialen Freistoß sicherte Patrick Zierott, Trainer der Ersten, GVO jedoch den Sieg. „Wir konnten nicht an die Leistung aus dem Post-Spiel anknüpfen. Trotzdem wäre ein Remis gerecht gewesen“, so KSV-Coach Günter Herold.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Metjendorf – Post SV 4:2. Nach dem frühen 1:0 von Andreas Elter ging Metjendorf zwar 2:1 in Front. Kämpferisch hielt Post aber dagegen. Peter Hatzler ließ die Gäste durch sein 2:2 (82.) zumindest von einem Punkt träumen. Dennis Steenken und Mirko Backhaus machten den Traum aber zunichte. „Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie noch lebt, aber warum geht es erst in so einem Derby richtig zur Sache“, so Post-Trainer Stephan Ebben.

SV OfenerdiekFC Medya 2:4. Die Gäste dominierten klar das Geschehen, erarbeiteten sich viele Chancen, führten durch einen Foulelfmeter von Ferhat Tekce aber nur 1:0 (22.). Nach der Pause wachte SVO ein wenig auf, drängte auf das 1:1 und traf. Medya konterte den Gegner danach aber gnadenlos aus. Durch zwei Tore von Lars Grulke und einmal Fahri Tapu zog man auf 4:1 davon. Sandro Uschkurat verkürzte (82.), Medya-Keeper Tammo Mehrens hielt den Sieg aber fest. „Unsere beste Saisonleistung“, so FC-Coach Helge Hanschke. SVO Trainer Bodo Gucanin zeigte sich dagegen total enttäuscht: „Eine desolate Vorstellung – so müssen wir uns völlig neu orientieren.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.