• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Türkischer SV kassiert bittere Pleite gegen Hollage

14.10.2013

Oldenburg In der Fußball-Landesliga mussten die beiden Mannschaften aus Oldenburg am Wochenende bittere Niederlagen einstecken.

Türkischer SV - BW Hollage 1:2. „Der Schiedsrichter hat das Spiel mit seiner schlechten Leistung entschieden“, ärgerte sich TSV-Trainer Timo Ehle nach der Partie über Jan Lammers (Emden). Der hatte direkt nach Wiederbeginn ein klares Handspiel von Hollages Gerrit Freudenberg im Strafraum übersehen und dem TSV den Elfmeter verweigert. „Hollage war nicht besser als wir. Da stand es 1:1, und wir hätten in Führung gehen können“, meinte Ehle.

In der ersten Halbzeit hatte Andre Strössner den Ball erst zum Führungstreffer des TSV ins eigene Netz befördert (29. Minute) und kurz vor dem Pausenpfiff einen Freistoß von Nico Schwegmann zum Ausgleich über Kary hinweg ins Tor geköpft (45.+1). Nach dem 1:2 durch Dennis Greiff (50.) bemühte sich der TSV, kam jedoch nicht zu zwingenden Chancen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kickers Emden - VfB II 2:1. Emden begann sehr stürmisch und ging durch einen 20-Meter-Schuss von Carlos Santos da Luz in Führung (5.). Nur drei Minuten später knallte Aziz Timur den nächsten Emder Freistoß an die Latte. Erst nach 20 Minuten kam der VfB II besser ins Spiel und gestaltete die Partie in der Folgezeit auch offen. Die erste große Chance für die Oldenburger hatte Marten Niemeyer, doch sein Schuss landete auf der Latte.

Auch die zweite Halbzeit begannen die Platzherren sehr druckvoll. VfB-Keeper Marco Maaß musste bei zwei guten Möglichkeiten klären. Mit seinem zweiten Distanzschuss ins Netz der Oldenburger sorgte der Portugiese Santos da Luz für die Vorentscheidung (56.). Die Elf von VfB-Coach Patrick Zierott schaffte durch Liridon Stublla nur noch das 1:2 (75.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.