• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

FUßBALL-KREISLIGA: Türkischer SV startet Endspurt mit Paukenschlag

27.02.2006

OLDENBURG OLDENBURG - Die Winterpause gut genutzt haben scheinbar die Oldenburger Teams in der Fußball-Kreisliga. Nur der KSV musste sich beim Tabellendritten Metjendorf knapp geschlagen geben.

Türkischer SVViktoria Scheps II 8:0. „Der Gegner hat es uns leichter als erwartet gemacht“, so TSV-Spielertrainer Cumhur Demir. Nach zehn Minuten hatten Tarkan Demirtürk und Hakan Das die Weichen bereits auf Sieg gestellt. Zur Pause führte der Gastgeber 4:0 und knüpfte in der zweiten Hälfte nahtlos daran an. Scheps hatte dem Angriffsschwung des Titelfavoriten nichts entgegenzusetzen. Demir: „Wir haben der Konkurrenz eindrucksvoll gezeigt, dass wir gleich voll da sind.“

VfL Oldenburg II – TuS Petersfehn 5:2. „Insgesamt kann man zufrieden sein, auch wenn wir uns in der zweiten Hälfte einen kleinen Schlendrian geleistet haben, und ich die Jungs noch einmal ein wenig wecken musste“, sagte VfL-Coach Detlef Blancke. Angetrieben vom gut aufgelegten Ruben Weiss führte sein Team 4:0, kassierte in der zweiten Halbzeit aber innerhalb von fünf Minuten zwei Gegentreffer. Shervin Khaledi machte jedoch in der 83. Minute alles klar.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV MetjendorfKrusenbuscher SV 2:1. Trotz großer Personalprobleme hielt der KSV gegen den Aufstiegsaspiranten gut mit und führte sogar 1:0 (11.). Metjendorf glich jedoch schnell aus und ging nach der Pause seinerseits in Führung. Danach drängte der Gastgeber auf die Entscheidung, KSV-Keeper Peter Geisler hielt sein Team aber im Rennen. Letztlich fehlte Krusenbusch aufgrund der vielen Ausfälle aber die Möglichkeit, das Spiel noch zu kippen.

TuS Westerloy – Post SV 1:1. In einer kampfbetonten Partie vereitelte Neuzugang Cord Steinbrenner zunächst einen Rückstand für Post (31.). Wenig später vergab Peter Hatzler die größte Gäste-Chance. Nach der Pause schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ins Spiel des Tabellenletzten, und Westerloy ging in Front (68.). Auf Zuspiel seines älteren Bruders Holger gelang Peter Hatzler aber der Ausgleich (71.). „Heute standen wir als Einheit auf dem Platz. Die Arbeit in der Vorbereitung scheint Früchte zu tragen“, freute sich Post-Coach Jo Alder.

SV OfenerdiekTuS Lehmden 3:0. „Nach so einer langen Pause kann man natürlich nichts grandioses erwarten, aber wir haben schon eine kleine Duftmarke gesetzt und drei Punkte geholt“, so SVO-Coach Bodo Gucanin. Lehmden war zwar zunächst durch Konter brandgefährlich, der SVO war aber klar tonangebend und verdiente sich die 1:0-Pausenführung. Nachdem Udo Reich und Mark Lösekann flink nachgelegt hatten, war die Gegenwehr schnell gebrochen.

VfL Bad ZwischenahnFC Medya 1:3. „Ein typisches erstes Spiel nach der Winterpause“, urteilte FC-Coach Helge Hanschke. Beide Teams agierten noch unbeholfen und holprig. Medya hatte aber die klareren Möglichkeiten. Zwischenahn hielt kämpferisch dagegen und kam nur durch Standards in Tornähe. Durch ein Eigentor gingen die Gäste kurz vor der Pause in Front. Danach fanden die Platzherren zwar kurz besser ins Spiel und glichen auch aus, Hakan Tekce mit einem schönen Freistoßtreffer und Irfan Yanc in der Schlussminute machten aber den verdienten Medya-Sieg perfekt.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.