• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Türkischer SV stürzt Ligaprimus

25.11.2013

Oldenburg Den Siegeszug des bisherigen Tabellenführers haben die Landesliga-Fußballer des Türkischen SV gestoppt. Die Mannschaft von Trainer Timo Ehle bezwang den SC Melle am Sonntagnachmittag mit 3:0 und stürzte den Primus damit vom Thron. Die U 23 des VfB machte zeitgleich bei BW Hollage aus einem 0:2-Rückstand noch ein 2:2. Dennoch liegt der TSV nun dank des besseren Torverhältnisses in der Tabelle wieder direkt vor dem punktgleichen Stadtrivalen am Rang acht.

Türkischer SV - SC Melle 3:0. Die Gastgeber zeigten ihr bestes Saisonspiel und gewannen auch in der Höhe verdient gegen den bisherigen Spitzenreiter. „Die erste Halbzeit war überragend, da hätten wir schon 5:0 führen können“, freute sich Ehle über die Leistung seiner Elf vor dem Pausenpfiff. Alexander Dreher hatte das erste Tor mit einem langen Pass auf Arkadius Wojcik eingeleitet, der den Ball zu Sascha Abraham köpfte. Der TSV-Stürmer ließ Philipp Parlow im Meller Tor keine Chance (38.). Fünf Minuten später erhöhte Abraham die Führung per Fallrückzieher.

In der zweiten Halbzeit hatten die Oldenburger das Spiel absolut unter Kontrolle. Melle kam zu keiner hochkarätigen Torchance mehr. Isaac Donyina erzielte in der Nachspielzeit noch den dritten TSV-Treffer.

BW Hollage - VfB II 2:2. Im Nach einer torlosen und insgesamt ausgeglichenen ersten Halbzeit kamen die Gastgeber besser aus der Kabine. Nicolas Lanwert sorgte mit einem Doppelschlag innerhalb kurzer Zeit für die Hollager 2:0-Führung (46., 50.). Die U 23 des VfB steckte aber nicht auf, war in den Zweikämpfen besser als die Platzherren und erarbeitete sich so viele Bälle. Steven Müller-Rautenberg markierte in der 71. Minute nach einer Balleroberung den Anschlusstreffer. John Thöle sicherte der Elf von Patrick Zierott, der unter anderem auf Routinier Christian Thölking aus dem Regionalliga-Kader zurückgreifen konnte, den verdienten Punkt. „Andere Mannschaften knicken nach einem 0:2 ein, Oldenburg aber hat richtig Druck gemacht und gut gespielt“, lobte Hollages Trainer Thomas Egbers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.