• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

HALLENFUßBALL: Türkischer SV untermauert Favoritenrolle für Stadtmeisterschaft

31.12.2005

OLDENBURG OLDENBURG - Seine Rolle als Mitfavorit bei den Mitte Januar stattfindenden Oldenburger Stadtmeisterschaften im Hallenfußball eindrucksvoll untermauert hat Kreisligist Türkischer SV. Beim VfB-Nord-Cup sicherte sich das Team um Spielercoach Cumhur Demir vor dem VfB II und der A-Jugend vom Gastgeber souverän den Turniersieg.

„Drei Spiele, drei Siege – alles läuft nach Plan“, zeigte sich Demir schon frühzeitig im Turnierverlauf siegessicher. Den Grundstein für den Erfolg legte sein Team mit einem deutlichen 4:1 im ersten Spiel gegen den letztlich zweitplatzierten VfB II. Es folgten ein 3:1 gegen Kickers Wahnbek und ein 4:3 gegen den SV Ofenerdiek, der letztlich Vierter wurde.

Auch danach gab sich der TSV kaum eine Blöße. Zunächst besiegte man die A-Jugend vom Ausrichter 3:1. Der Nachwuchs, diesmal noch von Interimscoach und Nord-Cup-Organisator Hans-Dieter Bader betreut, bescherte dem TSV auch den vorzeitigen Turniergewinn. Nachdem die A-Jugend die eigene Zweite 2:1 bezwungen hatte, war Hakan Das & Co. schon vor dem abschließenden Prestigeduell gegen den FC Medya Rang eins nicht mehr zu nehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trotzdem gingen beide Teams sehr engagiert zur Sache. In einer packenden Partie brachte Sinan Dönmez den TSV in Front. Nachdem Ferhat Tekce ausgeglichen hatte, zog der TSV durch zwei Das-Tore davon. Efraim Camin verkürzte, doch Dönmez stellte den alten Abstand wieder her. Das 4:3 von Lars Grulke kam zu spät. Medya wurde somit vor Schlusslicht Wahnbek Vorletzter, fuhr aber nicht mit leeren Händen nach Hause. Fahri Tapu gewann das Penaltyschießen.

„Wir haben nicht damit gerechnet, dass wir das Turnier so souverän gewinnen. Es waren starke Teams dabei“, so Demir, der den Status als Mitfavorit für die Stadtmeisterschaften aber nicht so hoch ansetzt: „Wir werden sicher eine gute Rolle spielen, aber an VfB, VfL und GVO führt wohl kein Weg vorbei.“

Derweil rüstet der Kreisliga-Zweite personell weiter auf. Vom BV Garrel kommt der 18-jährige defensive Linksfuß Ahmet Özkul. „Ein starkes Talent, dass in Oldenburg noch für Furore sorgen wird“, ist sich Demir sicher.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.