• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TuS Bloherfelde - Hoffen und Bangen

03.07.2010

Beim TuS Bloherfelde hat die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit begonnen, wenn man es denn überhaupt so bezeichnen kann. Ein ganz großes Problem hat nämlich TuS Trainer Andre Löhner (Bild) mit der Sperre der Plätze (wir berichteten). „Wenn die Stadt die Plätze wirklich erst mit dem Ferienende wieder freigibt, dann würden wir unvorbereitet in die Saison gehen," so Andre Löhner. „Eine Tatsache, die ich so noch nicht erlebt habe." Daher hofft Andre Löhner, wie einige andere auch, „das die Stadt sich der Tragweite ihrer Entscheidung auch bewusst wird und die Plätze, zumindest einen, bald zum Training freigibt. Ansonsten ist das eine klare Wettbewerbsverzerrung."

Aber nicht nur die Platzsperre macht Löhner zu schaffen. Auch in personeller Hinsicht wird bangen Blickes auf den FC Medya geschaut. Mit Torwart Eriel Lokmann sowie Stürmer Oscar Celik stehen zwei Spieler des FC Medya als Neuzugänge beim TuS Bloherfelde bereits fest, einzig die Freigabe seitens FC Medya für beide Spieler steht noch aus. „Wir hoffen sehr, dass der FC Medya noch die Freigabe erteilt, ansonsten stehen beide Spieler leider erst nach der Wechselsperre zur Verfügung."

Mit Placido Quathamer (TuS Eversten A-Jugend) und Lars Sperling (Löwenberger SV / Brandenburg) sind zwei weitere Neuzugänge fest im Kader des TuS integriert.

Kopfzerbrechen bereitete Andre Löhner auch die Rubrik Spielerabgänge. „Standen mit Andrej Bossert (Türkischer SV), Hendrik Depenau (beruflich nach Hamburg) und Cuneyt Saylikan (SV Eintracht) drei Spieler schon rechtzeitig als Abgang fest, war ich schon mehr als enttäuscht über die Wechsel von Benny Junge (BW Bümmerstede) und Michael Speckels (Tura). Mit beiden Spielern hatten wir fest gerechnet." Mit Christian Fels hat sich Andre Löhner einen weiteren Co-Trainer an die Seite geholt.

Mittlerweile ist der erste Ärger aber verraucht und die Zielvorgabe wird dann auch genannt. „Wenn möglich wollen wir um den Wiederaufstieg mitspielen. Die Mannschaft hat zum Abschluss der Kreisligasaison einen tollen Charakter und eine super Moral gezeigt. Diesen Schwung wollen wir, trotz des Abstiegs, mit in die neue Saison nehmen und in der Spitzengruppe mitspielen. Wenn wir diese Saison nicht wieder solch ein Verletzungspech haben und die Langzeitverletzten Spieler Ole Meyer, Alex Neunaber und Johann Völker schnell fit werden, dann stehen unsere Chancen auch gar nicht so schlecht. Krusenbusch ist sicher der Topfavorit auf die Meisterschaft, wie vom Trainer ja auch schon erklärt wurde. Allerdings wollen mit Sicherheit GVO , VFL III und auch wir den Krusenbuschern das Leben möglichst schwer machen. Außerdem rechne ich noch mit einer Überraschungsmannschaft, die jetzt noch niemand auf dem Schirm hat. Es wird diese Saison sicher nicht die Übermannschaft geben, die, wie in der letzten Saison, schon einige Spieltage vor Saisonende die Meisterschaft feiern kann."

Wann die Vorbereitung beginnt, lässt sich erst sagen, wenn die Stadt einen der Plätze freigegeben hat. Auch Testspiele konnten bislang kaum vereinbart werden. Einziger bisher genannter Termin ist der 02.August. Um 19:30 Uhr ist dann Kreisliga Aufsteiger TuS Wahnbek zu Gast.

Der Kader wurde überarbeitet und ist jetzt aktuell.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.