• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TuS Bloherfelde stolpert im Titelrennen

09.04.2013

Oldenburg Einen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft in der 1. Fußball-Kreisklasse musste der TuS Bloherfelde in seinem ersten Spiel nach der ungewollt verlängerten Winterpause einstecken. Gegen den VfL III reichte es nur zum 2:2. Zuvor hatten der Polizei SV (3:1 bei Eversten III) und insbesondere der Post SV (8:0 gegen den KSV II) im Titelrennen gut vorgelegt.

TuS Bloherfelde - VfL III 2:2. Bis kurz vor Schluss musste der Aufstiegskandidat einem Rückstand nachlaufen. Erst in der Nachspielzeit gelang Michael Emelanow, der kurz zuvor schon das Anschlusstor erzielt hatte, der Ausgleich. „Im ersten Spiel in diesem Jahr lief nicht alles glatt. Am Ende sind wir mit dem einen Punkt zufrieden“, sagte Co-Trainer Carsten Berndt zum glücklichen Spielausgang.

Post SV - Krusenbuscher SV II 8:0. „Krusenbusch wollte von Anfang an das Ergebnis in Grenzen halten“, kommentierte Post-Coach Joe Alder das misslungene Vorhaben der Gäste. Schon in der 6. Minute fiel der erste Treffer. Höhepunkt der Partie war das Traumtor zum 7:0 von Kai Ritter. Er jagte den Ball aus 25 Metern in den Winkel des KSV-Tores (82.).

GVO II - BW Bümmerstede II 2:2. Trotz zweimaliger Führung reichte es für den Tabellenvierten nur zum Remis. Daniel Henke hatte die BWB-Elf von Dennis Knüppel zweimal in Front gebracht, doch Philipp Strothmann per Strafstoß und Alexander Sokalo in der Schlussminute sicherten GVO II den glücklichen Punktgewinn.

VfB III - SV Ofenerdiek II 1:1. Nach 15 Minuten ließen sich die Gäste durch einen Konter überraschen, den Philipp Spielvogel zum 1:0 für das Schlusslicht abschloss, das nach dem 3:0 im Hinspiel nun das zweite Mal in dieser Saison punktete. Danach rannte der Vorletzte dem Rückstand hinterher, bis Philipp Fischer nach einer Standardsituation zum Ausgleich abstauben konnte (56.). „Der Platz an der Maastrichter Straße war in einem grottenschlechten Zustand und eigentlich unbespielbar“, monierte SVO-Coach Olaf Seyen die schlechten Platzverhältnisse, die der Schiedsrichter auch im Spielbericht festhielt.

TuS Eversten III - Polizei SV 1:3. Mit einem hochverdienten Erfolg gegen die Everster, die bei einem Sieg im Titelrennen hätten mitmischen können, ist der PSV in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Pascal Diers (26.) und Stephan Schönberg (45.+3) sorgten für eine 2:0-Führung. Nach dem Anschlusstor (70.) wackelten die Gäste, bis Waldemar Kopyl in der Nachspielzeit die Zitterpartie beendete. „Wir hätten viel früher noch deutlicher führen müssen“, monierte PSV-Coach Nils Reckemeyer.

FC Ohmstede III - FC Ohmstede II 1:1. Das Vereinsduell endete leistungsgerecht unentschieden. Die erste Halbzeit gehörte der „Zweiten“, die auch durch Rico Möller in Führung ging. In der Pause stellte Ivo Pavlov seine „Dritte“ um. Diese dominierte Halbzeit zwei. Erst vergab Marcus Rastetter einen Elfmeter, dann traf Daniel Broitzmann zum verdienten 1:1.

Türkischer SV II - SW Oldenburg II 3:2. Trotz schwachem Start gelang dem TSV II die Führung durch Özgur Turan. Danach drehten die Gäste die Partie, doch Ayron Feldkamp und erneut Turan sorgten für den Sieg der Platzherren. „Mit dem Spiel war ich nicht zufrieden, SWO hätte einen Punkt verdient gehabt“, äußerte sich TSV-Trainer Zeljko Ruskovec nach der Partie kritisch über die Leistung seines Teams

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.