• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TuS dreht Partie kurz vor Ende

05.09.2016

Oldenburg Die Fußballer von SW Oldenburg haben in der Kreisliga mit dem 1:1 beim TuS Lehmden den Siegeszug des Tabellenführers gebremst. SV Eintracht feierte mit dem 2:0 gegen den FC Rastede II den fünften Sieg im fünften Spiel. TuS Eversten bleibt nach dem 3:2 gegen TuS Petersfehn in der Spitzengruppe, an die auch der SV Ofenerdiek mit dem 4:1 beim SSV Jeddeloh II Anschluss gefunden hat. Der FC Ohmstede dagegen bleibt nach dem 0:2 beim VfL Bad Zwischenahn im Tabellenkeller hängen.

SV Eintracht - FC Rastede II 2:0. Gegen den kampfstarken und defensiv sehr gut organisierten Aufsteiger hatten die Etzhorner große Mühe, sich klare Torchancen herauszuspielen. Die erste gute Chance nutzte Denis Ibrahimovic mit einem Linksschuss ins linke obere Toreck zum 1:0 (11. Minute). Hendrik Wiemken erhöhte anschließend vom Elfmeterpunkt auf 2:0. Nach der Pause wurde Rastede offensiver, trotz einiger Chancen auf beiden Seiten fiel aber kein Tor mehr. „Das war ein ganz schwerer Arbeitssieg, Rastede hat das Mittelfeld kompakt zugemacht“, lobte SVE-Trainer Thomas Absolon den Gegner.

TuS Eversten - TuS Petersfehn 3:2. Die Platzherren hätten eigentlich mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause gehen müssen, aber nur Dariusch Bagher Tehrani traf vom Elfmeterpunkt (21.). Nach dem zweiten Treffer von Kevin Rippen sah es sogar nach einem unverdienten Gäste-Erfolg aus (88.), doch Benedikt Determann direkt nach dem Anstoß und Lukas Strunk in der Nachspielzeit sorgten noch für den fünften Saisonsieg. „Zur Pause hätten wir eigentlich 5:0 führen müssen. Nach dem Spielverlauf war der Sieg dann glücklich, solche Spiele brauche ich als Trainer nicht öfter“, stöhnte TSE-Coach Nils Reckemeier nach der Partie.

TuS Lehmden - SW Oldenburg 1:1. SWO-Trainer Jürgen Gaden sah sich nach der Partie um zwei Punkte gebracht. „Vor dem Ausgleich stand ein Lehmdener Spieler ganz klar im Abseits. Außerdem hat der Schiedsrichter uns ein reguläres Tor aberkannt. Erst gibt er das Tor, dann lässt er sich von den Lehmdener Spielern vom Gegenteil überzeugen“, ärgerte sich der Coach über den Unparteiischen. Seine Mannschaft hatte das Spiel nach Startproblemen kontrolliert und war durch Oliver Kleinhans direkt nach der Pause in Führung gegangen. „Unser Torwart Marco Meinjohanns hat uns am Anfang vor einem Rückstand bewahrt. Wir waren spielerisch besser als der Tabellenführer“, lobte Gaden sein Team.

SSV Jeddeloh II - SV Ofenerdiek 1:4. In einem sehr zerfahrenen Spiel geriet der SVO schon in der zweiten Minute in Rückstand. Christian Nowak verwandelte aber schon sieben Minuten später einen Elfmeter zum Ausgleich. Mit einem Seitfallzieher traf Roman Epp kurz vor der Pause zum 2:1, den Stephan Hortmann-Scholten mit seinem Fallrückzieher zum 3:1 noch toppte. „Auch nach dem 3:1 stand das Spiel noch auf der Kippe, erst mit dem vierten Tor hatten wir die Punkte sicher“, sagte SVO-Co-Trainer Kai Lösekann.

VfL Bad Zwischenahn - FC Ohmstede 2:0. Die Ohmsteder fanden 90 Minuten lang keine Lücken in der kompakten Defensive der Gastgeber. Der VfL baute auf lange Bälle und seinen schnellen Torjäger Dirk Delger, der mit einem Schuss aus der Drehung fünf Minuten vor der Pause auch die Führung für die Heimelf erzielte. In der zweiten Hälfte bemühte sich der FCO zwar um den Ausgleich, konnte sich aber keine Torchance mehr erarbeiten.

„Das ist eine sehr bittere Niederlage. Wir haben mehr investiert und hatten auch mehr Ballbesitz, haben uns aber an der VfL-Abwehr die Zähne ausgebissen“, meinte FCO-Coach Berthold Boelsen im Anschluss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.