• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: TuS Eversten hält mit Sieg Chancen auf Titelgewinn

15.04.2017

Oldenburg Die Fußballer von TuS Eversten haben mit dem 3:1 bei TuS Petersfehn ihre Chance auf den Titel in der Kreisliga gewahrt. Außerdem verlor Ligaprimus TuS Lehmden sensationell beim bisherigen Tabellenletzten FC Rastede II 2:3.

Der SV Ofenerdiek machte mit dem 2:0 beim VfL Edewecht einen weiteren Schritt in Richtung Fusionsliga. Aufsteiger TSV II ist nach dem 0:2 gegen FSV Westerstede auf den letzten Platz zurückgerutscht.

TuS Petersfehn - TuS Eversten 1:3. Eversten ging durch einen Kopfball von Benedikt Determann in Führung, nachdem Petersfehns Schlussmann einen Volleyschuss von Maximilian Beriault zu kurz abwehrt hatte (30.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Christoph Knoop und Beriault machten nach der Pause innerhalb von zehn Minuten alles klar. „Petersfehn war bei Standards immer gefährlich. In der zweiten Halbzeit haben wir aber unsere zahlenmäßige Überlegenheit ausgenutzt und verdient gewonnen“, meinte TuS Everstens Trainer Nils Reckemeier nach dem Spiel.

VfL Edewecht - SV Ofenerdiek 0:2. Die Gäste hatten vor dem Halbzeitpfiff ein klares Übergewicht, aber nur Christoph Hortmann-Scholten traf nach einem guten Zuspiel durch die Edewechter Viererkette auch ins Netz (36.).

Die Edewechter dagegen konnten ihre guten Tormöglichkeiten nicht nutzen. Zehn Minuten vor dem Ende verwandelte Christian Nowak einen Foulelfmeter zum 2:0 für die Ofenerdieker. „In der zweiten Halbzeit haben wir den Faden verloren, wir mussten aber auch mit dem letzten Aufgebot spielen“, sagte der Co-Trainer der SV Ofenerdiek, Kai Lösekann.

TSV II - FSV Westerstede 0:2. Der Aufsteiger präsentierte sich deutlich besser als zuletzt. Aber trotzdem konnte er sich vor dem gegnerischen Tor gegen die cleveren Ammerländer nicht durchsetzen. „Nach dem 0:1 waren wir aus dem Spiel. Erst in den letzten 15 Minuten hatten wir unsere Linie wieder gefunden. Wir sind als Mannschaft noch nicht weit genug, um gegen ein Team wie Westerstede bestehen zu können“, resümierte TSV II-Coach Taner Ba­rispek.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.