• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fußball: TuS schießt Bad Zwischenahn ab

08.05.2017

Oldenburg Der FSV Westerstede hat mit dem 3:0 gegen Spitzenreiter TuS Lehmden die Karten im Titelrennen in der Fußball-Kreisliga neu gemischt. Nutznießer sind SV Eintracht nach dem 4:0 bei VfL Edewecht und TuS Eversten nach dem 7:1 bei VfL Bad Zwischenahn. SV Ofenerdiek und SW Oldenburg trennten sich 3:3. Der FC Ohmstede bezwang Rastede mit 4:2. Der TSV II ging gegen TuS Ofen indes mit 0:7 unter.

VfL Edewecht - SV Eintracht 0:4. Edewecht hatte in der Anfangsphase die besseren Torchancen, traf aber nur den Pfosten (12.), kurz danach ging nach einer Ecke ein Kopfball knapp am Tor der Etzhorner vorbei. Dominik Schipper brachte SVE schließlich in Führung, als er fast von der Grundlinie den Ball mit links in die linke Torecke zirkelte (31.). Nach der Pause sorgte Kevin Grüter mit einem Lupfer über VfL-Torwart Julian Sebastiany für die Vorentscheidung (53.). „Unsere Abwehr hat hervorragend gearbeitet, das war der Grundstein für unseren Erfolg“, freute sich SVE-Trainer Thomas Absolon über den erneuten Zu-Null-Sieg.

VfL Bad Zwischenahn - TuS Eversten 1:7. Auch Eversten hatte bei seinem letztendlich ungefährdeten Auswärtssieg anfangs einige Probleme. Mit seinen beiden Toren in der 19. und 23. Minute brach Sascha Hüller aber den Widerstand der Gastgeber. Stephan Schönberg legte noch vor der Pause das 3:0 nach. „Wir haben das dann bis zum Ende konzentriert durchgespielt. In Bad Zwischenahn muss man erst mal sieben Tore machen“, meinte TSE-Coach Nils Reckemeier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Ofenerdiek - SW Oldenburg 3:3. Beim Halbzeitpfiff sahen die Ofenerdieker schon wie der sichere Sieger aus. Niklas Reich und Christian Nowak mit einem direkt verwandelten Freistoß hatten SVO 2:0 in Front geschossen, SWO-Spieler Malte Krägler zudem wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen. Nach Wiederbeginn kippte die Partie aber, Kevin Suhrkamp markierte den Anschlusstreffer (74.). Nach dem 3:1 durch Le-Minh Ly (85.) verkürzte Oliver Kleinhans für die Sandkruger nur zwei Minuten später. In der siebten Minute der Nachspielzeit erzielte erneut Suhrkamp den verdienten Ausgleich für die Gäste. „Wir waren in Unterzahl absolut gleichwertig, nach dem 1:3 hat sich die Mannschaft dann richtig gewehrt“, lobte SWO-Trainer Jürgen Gaden.

TSV II - TuS Ofen 0:7. Schon zur Pause lag der hoffnungslos überforderte Aufsteiger mit 0:5 hinten. Am Ende musste der TSV II froh sein, dass er gegen die auch nicht sonderlich gut spielenden Ammerländer kein zweistelliges Debakel erlebte. „Wir mussten mit einer Notelf spielen, die so noch nie zusammengespielt hat“, kommentierte TSV-II-Trainer Taner Barispek die Chancenlosigkeit seiner Mannschaft.

FC Ohmstede - FC Rastede II 4:2. „Jetzt haben wir es über die Ziellinie geschafft“, freute sich Ohmstedes Coach Berthold Boelsen, denn mit diesem Erfolg hat seine Mannschaft die Qualifikation zur Fusionsliga unter Dach und Fach gebracht. In der ersten Halbzeit zeigten die Ohmsteder ihre beste Saisonleistung und führten zur Pause auch hochverdient 3:0. Im Gefühl des sicheren Sieges begannen sie die zweite Halbzeit etwas nachlässig und kassierten schnell durch einen Foulelfmeter den Anschlusstreffer. „Da haben wir das Spiel noch unnötig wieder spannend gemacht“, meinte Boelsen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.