• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

HANDBALL: TvdH peilt im Stadtderby Revanche gegen OTB an

06.03.2009

OLDENBURG Es ist wieder Derbyzeit in der Handball-Oberliga, denn der Tvd Haarentor erwartet an diesem Sonnabend (19 Uhr, Brandsweg) den Stadtrivalen Oldenburger TB zum sportlichen Vergleich.

Für beide Teams geht es um viel, denn schließlich könnten zwei Punkte bei einem Erfolg schon erheblich zum vorzeitigen Klassenerhalt beitragen. Doch scheint die aktuelle Situation in der Tabelle aus Oldenburger Sicht auch nicht so brisant, als dass man sich vorab um Fairness und Gesundheit der Spieler Sorgen machen müsste.

Der OTB hat von der Tabelle her die etwas bessere Ausgangsposition und weiterhin den neunten Rang mit 15:23 Punkten inne, weiß den TvdH mit 11:23 Punkten jedoch direkt hinter sich. Daher sind beide Teams durchaus bemüht, sich die Favoritenrolle zwischen den Stadtteilen hin und her zu schieben. Der TvdH musste am vergangenen Wochenende untätig bleiben, denn in der Halle am Brandsweg gab es einen Wasserschaden. Die Halle soll aber zum Derby wieder repariert sein, so dass nicht auch noch diese Begegnung ins Wasser fällt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der OTB konnte derweil seine Heimpartie gegen Hatten-Sandkrug souverän gewinnen und hofft auf einen weiteren Sieg, um sich aus dem Abstiegskampf verabschieden zu können. Doch bereits das Hinspiel – es war das Auftaktmatch der aktuellen Saison – zeigte einen engen Verlauf, viele hektische Aktionen und Zeitstrafen sowie am Ende ein knappes 34:30 für den OTB. Allerdings agierte dieser bisher nur in der eigenen Halle als eine Macht und kann bislang lediglich einen einzigen Punkt aus fremden Hallen vorweisen.

Vom jeweiligen Spielerpotenzial her scheinen indes die Gäste etwas im Vorteil. Während OTB-Trainer Adrian Hoppe vermutlich nur auf den verletzten Finn Groenewold und den gesperrten Razvan Ghimes verzichten muss, sieht die personelle Lage bei den Haarentorern etwas enger aus. Dort werden Sascha Jürges, Nico Neuhaus und Ronny Unger TvdH-Trainer Ralf Hafemann definitiv fehlen. Hinter dem Einsatz von Stefan Thüer und Börge Wenholz steht zudem noch ein Fragezeichen. Aber auch in der Vergangenheit konnte der TvdH solche Ausfälle durchaus kompensieren, mitunter durch die Unterstützung von einigen reaktivierten, verdienten Ex-Spielern der Ersten.

Egal mit welcher Besetzung sich beide Teams am Sonnabend auch gegenüber stehen, es wird sicher um jeden Ball gekämpft: Denn dem Sieger winkt nicht nur die Vormachtstellung in der Stadt, sondern auch ein Auffüllen des Punktekontos – und damit eine sehr gute Ausgangsposition für das Saisonfinale.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.