• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

VfB-Führungsspieler Nils Laabs verlängert bis 2016

19.02.2014

Oldenburg Ein wichtiger Baustein im Team des Regionalliga-Spitzenclubs bleibt dem VfB über das Saisonende hinaus erhalten. Während die Verantwortlichen daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für die Fußballer von Trainer Alexander Nouri zu verbessern, setzte Vizekapitän Nils Laabs ein Zeichen und verlängerte um zwei Jahre bis 2016.

„Ich bin sehr froh, dass der VfB mir die Möglichkeit gibt, auf so hohem Niveau Fußball zu spielen, obwohl ich voll im Beruf stehe“, sagte der Stürmer, der hauptberuflich bei der Polizei beschäftigt ist. Obwohl er erst im Sommer 2013 zum VfB gekommen ist, sei die emotionale Bindung an den Verein bereits ausgeprägt.

„Es macht mir hier nicht zuletzt auch wegen der Fans unglaublich viel Spaß. Das Gesamtpaket in Oldenburg stimmt einfach – und dass Alex Nouri als Trainer hier auch weitermacht, hat die ganze Sache für mich abgerundet. Ich freue mich auf die Zukunft mit dem VfB“, sagte der Angreifer. „Nils ist ein Spieler, der immer alles gibt und der außerdem immer bereit ist, in unserer jungen Mannschaft auch Führungsaufgaben zu übernehmen“, freute sich Nouri, der im Januar ebenfalls bis 2016 verlängert hatte, nun ebenfalls ausdrücklich über das Bleiben des Routiniers.

Laabs hatte unter anderem für FC Oberneuland, VSK Osterholz-Scharmbeck und TuS Heeslingen gespielt, ehe er im vergangenen Jahr zum VfB wechselte. In der laufenden Spielzeit kam der gebürtige Bremer in allen 21 Regionalliga-Spielen zum Einsatz (jeweils zwei Ein- und Auswechslungen). Dabei erzielte er sieben Treffer. Hin und wieder brachte er seine große Erfahrung auch als defensiver Mittelfeldspieler ein.

„Nils hat mir in vielen Gesprächen gezeigt, dass er eine unheimliche Lust auf dieses Projekt, diesen Verein und diese Mannschaft hat“, hatte VfB-Coach Nouri schon wenige Wochen nach Laabs’ Vertragsunterschrift im Mai 2013 über den Stürmer gesagt.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.