• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSLIGA: VfB II erkämpft sich Derby-Sieg

21.09.2009

OLDENBURG In der Fußball-Bezirksliga konnte diesmal nur eine Oldenburger Mannschaft gewinnen.

VfB Oldenburg II - FC Ohmstede 3:1. Der VfB II hat in die Erfolgsspur zurückgefunden, während der FCO die zweite Niederlage in Folge hinnehmen musste. Die Blau-Weißen fanden besser in die Partie und gingen nach 14 Minuten durch Lars Skomarovsky in Führung. Ohmstede ließ sich nicht schocken und glich im direkten Gegenzug durch Ugur Özdemir aus. „Danach haben wir die Ordnung etwas verloren und die kämpferisch starken Ohmsteder besser ins Spiel kommen lassen“, erklärte VfB-Trainer Andreas Boll.

Bis zur Halbzeit passierte wenig, ehe Pawel Ciapa direkt nach dem Wechsel mit einer Volleyabnahme die erneute VfB-Führung erzielte. In der Schlussphase löste Ohmstede seine Sechserposition auf und brachte einen zusätzlichen Angreifer. Der Mut der Gäste wurde beinahe belohnt, doch ein Kopfball von Özdemir ging knapp am Tor vorbei. Stattdessen konterten die Platzherren, und Robert Plichta markierte den 3:1-Endstand. „Wir waren die bessere Mannschaft, haben uns aber nicht so viele Torchancen erarbeitet“, kommentierte Boll.

Sein Gegenüber Jens Paetow zeigte sich trotz der Niederlage zufrieden: „Die Leistung war absolut in Ordnung. Der VfB hat nun mal eine starke Truppe. Wir haben uns sehr gut präsentiert.“

VfL Stenum - VfL Oldenburg II 1:0. Eine unnötige Niederlage setzte es für den VfL II bei Spitzenreiter Stenum. Die Oldenburger gestalteten das Spiel, bei dem Torchancen Mangelware waren, ausgeglichen. Nach 53 Minuten wurde Mathias Austermann im Strafraum gefoult, den Strafstoß schoss Benjamin Epp jedoch am Tor vorbei. Stenum kam mit der ersten Torchance in der zweiten Hälfte zur Führung. Der VfL warf noch einmal alles nach vorne, doch ein Schuss von Alexander Sodtke wurde auf der Linie geklärt und ein Tor von Lars Blancke in der Schlussminute wegen angeblichen Abseits’ nicht anerkannt.

TV Jahn Delmenhorst - TuS Eversten 1:1. Den ersten Punktgewinn unter dem neuen Trainerduo Mathias Krusche und Kai Hoffmann gab es für TuS Eversten. In der ersten Viertelstunde fanden die Delmenhorster besser ins Spiel und gingen verdient in Führung. Im Anschluss steigerte sich Eversten, nahm die Zweikämpfe besser an und kam nach 35 Minuten durch einen 25-Meter-Schuss von Michael Klimczak zum Ausgleich.

In der zweiten Hälfte ging es hin und her, Tore sollten jedoch nicht mehr fallen. In den letzten zehn Minuten mussten die Gäste bei zwei bis drei klaren Torchancen von Jahn noch um den Punkt zittern. „Kämpferisch hat die Mannschaft absolut überzeugt. Am Ende mussten wir mit dem Punkt zufrieden sein“, kommentierte Krusche.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.