• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

FUßBALL-BEZIRKSLIGA: VfB II feiert den Titelgewinn

26.05.2008

OLDENBURG In der Fußball-Bezirksliga hatte die Oberliga-Reserve des VfB Oldenburg allen Grund zum ausgelassenen Feiern.

VfB Oldenburg II - Türkischer SV 1:0. Der VfB II hat es geschafft. Mit einem 1:0-Sieg gegen Absteiger TSV sicherte sich die Mannschaft von Trainer Andreas Boll die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga. „Wir haben eine tolle, konstante Saison gespielt. Man muss den Jungs ein großes Kompliment aussprechen“, sagte Boll, während seine Mannschaft im Hintergrund lautstark die „Humba“ anstimmte.

Dennis Jöstingmeyer erzielte per Kopf das Tor des Tages (65.). „Es war heute schwieriger als erwartet. Wir waren häufig zu weit von den Männern weg. Der TSV hat aber wirklich gut dagegen gehalten. Es ist schon verwunderlich, dass er absteigt“, meinte Boll. Der TSV präsentierte sich wahrlich nicht als Absteiger, machte dem VfB II das Leben sehr schwer und hatte selbst gute Konterchancen. „Wir haben uns für unsere Verhältnisse sehr gut verkauft“, lobte TSV-Trainer Cumhur Demir und fügte auf Nachfrage hinzu: „Es sieht momentan so aus, dass ich nächstes Jahr weiter Trainer des TSV bin.“

TuS Eversten - VfL Stenum 5:2. Überraschend deutlich schlug die „Notelf“ des TSE den Tabellenzweiten Stenum. Bestückt mit einigen Spielern aus der Zweiten dominierten die Platzherren von Beginn an die Partie und gewannen durch drei Tore von Sebastian Schwarz und zwei Treffer von Thomas Rüthemann hochverdient mit 5:2.

„Ich glaube, Stenum war überrascht von uns. Unsere Manndecker Sebastian Strutz und Patrick Cohrs hatten die Stürmer fest im Griff und vorne waren wir brandgefährlich“, fasste TSE-Trainer Helge Hanschke zusammen.

TuS Obenstrohe - VfL Oldenburg II 1:3. „Wir haben mit dem letzten Aufgebot eine hervorragende Leistung abgeliefert“, zeigte sich VfL-Trainer Detlef Blancke nach dem 3:1-Auswärtssieg beim Tabellendritten Obenstrohe hochzufrieden. Jetzt könnte der VfL II am letzten Spieltag sogar noch mit einem Sieg an den Gastgebern vorbeiziehen. „Ich muss den Hut vor der Leistung der Jungs ziehen. Ich habe ehrlich gesagt damit heute nicht gerechnet, dass wir noch mal eine so engagierte Leistung zeigen“, sagte Blancke.

Frisia Wilhelmshaven - FC Ohmstede 3:0. Einen laschen Sommerkick lieferte der frisch vor dem Abstieg gesicherte FCO ab. Trotz des deutlichen 0:3 hatten die Ohmsteder aber in der ersten Hälfte die besseren Chancen. Krage, Özdemir und Welling per Freistoß an den Pfosten verpassten mögliche FCO-Tore. So führten die Platzherren zur Pause mit 2:0 und legten nach dem Wechsel bei ihrer einzigen Torchance nach.

„Ich hätte gerne gewonnen. Man hat aber gesehen, dass die letzten Wochen an unseren Kräften gezehrt haben. Die Niederlage ist sicher kein Beinbruch“, resümierte FCO-Trainer Lutz Gramberg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.