• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

VfB-Spieler bleiben ehrgeizig

14.05.2011

OLDENBURG Sieben Spiele haben die Oberliga-Fußballer des VfB Oldenburg noch vor der Brust – und obwohl es für das junge Team von Trainer Timo Ehle auf der Zielgeraden der Saison im Niemandsland der Tabelle praktisch um nichts mehr geht, ist auch vor dem Auswärtsspiel an diesem Sonntag (15 Uhr, S-Arena Osterfeld) beim Goslarer SC der Rückenwind aus den letzten fünf Partien bei den Spielern deutlich zu spüren.

Neun von zwölf möglichen Punkten haben die Oldenburger seit dem Trainerwechsel eingeheimst, überdies den Sprung in den DFB-Pokal perfekt gemacht und nur drei Gegentore kassiert – das hat Spuren hinterlassen. „Der Trainerwechsel hat bei allen noch mal den Ehrgeiz entfacht“, sagt VfB-Stürmer Daniel Franziskus. „Auch wenn viele meinen, die Saison sei für uns praktisch vorbei – dem ist nicht so. Jedes Spiel bringt einen weiter, also greifen wir weiter an.“ Eine andere Erklärung hat Routinier Mansur Faqiryar parat: „Wir sind Fußballer, wir wollen jedes Spiel gewinnen“, sagt der Torwart.

Sollten dies auch die Goslarer Spieler so sehen, gegen die der VfB in dieser Spielzeit bereits zweimal angetreten ist (9:8-Sieg im Elfmeterschießen im NFV-Pokal, 2:3-Niederlage im Hinspiel), könnte sich zwischen den beiden punktgleichen Teams durchaus ein ansehnliches Spiel entwickeln.

Derweil basteln die Verantwortlichen des VfB weiter an einer schlagkräftigen Mannschaft für die neue Saison, in der die ersten fünf Teams direkt in die reformierte Regionalliga aufsteigen. Fraglich ist, ob Kapitän Waldemar Kowalczyk (35), dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, weiter für die Blauen aufläuft. „Wir sind in Gesprächen“, sagt Ehle: „Fakt ist: Nur mit jungen Spielern wird es in der schweren Relegationssaison nicht gehen.“

Obwohl die Oldenburger im Vergleich zu dieser Spielzeit deutliche Abstriche im Saisonetat machen müssen, würden die Verantwortlichen gerne noch mal im Sturm tätig werden. Zwar wurde für Tim Schwarz, der als Abgang feststeht und gegen Goslar wegen einer Knöchelverletzung ausfällt, Sebastian Ferrulli (SV Meppen) geholt. Doch hat der Rückkehrer seine Qualitäten eher als Vorbereiter. Zudem ist nicht sicher, wie gut Eike Noparlik, der nach einem Kreuzbandriss wieder ins Training eingestiegen ist, in Tritt kommt. Ehle: „Wenn es finanziell passt, holen wir noch einen Knipser.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.