• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

VfB verliert Torjäger Tim Schwarz und holt Sebastian Ferrulli

11.05.2011

OLDENBURG Fußball-Oberligist VfB Oldenburg verliert zur neuen Saison in Tim Schwarz seinen gefährlichsten Stürmer. Den 25-jährigen Torjäger (12 Saisontreffer), der erst vor der aktuellen Spielzeit vom Hombrucher SV zum VfB gewechselt war, zieht es nach Vereinsangaben zurück in seine Heimat Dortmund. Am Sonntag hatte sich Schwarz, dessen Vertrag noch für die kommende Saison gegolten hätte, auf Nachfrage über seine Zukunft noch überraschend bedeckt gehalten.

„Das ist natürlich schade, weil er ein richtig guter Stürmer ist“, bedauerte VfB-Trainer Timo Ehle. Dortmunds Amateurfußballer des Jahres 2008 hatte beim VfB zudem wegen seiner vielen Verletzungsprobleme noch gar nicht sein ganzes Potenzial abrufen können. Selbst ein Weggang schon vor dem Saisonende scheint nun möglich.

Praktisch im Gegenzug verpflichteten die Verantwortlichen um Sportleiter Michael Richter und Ehle nun Sebastian Ferrulli vom Ligarivalen SV Meppen. Der 27-jährige Offensivspieler, der bereits von 2003 bis 2005 das VfB-Trikot trug, kommt für mindestens zwei Jahre zu seinem ehemaligen Verein zurück.

Ferrullis Verpflichtung entbehrt nicht einer gewissen Pikanterie, war er doch nach seinem Weggang gleich für zwei Erzrivalen der Blau-Weißen aktiv und dürfte sich seinen Kredit bei den VfB-Fans erst sehr mühsam wieder erarbeiten müssen. „Er hat eine faire Chance verdient und wird dies mit Leistung zurückzahlen“, zeigte sich Ehle „sehr glücklich“ über Ferrullis Zusage: „Er wird als vielseitig einsetzbarer und erfahrener Spieler eine zentrale Säule in unserer Offensive sein.“

Ebenfalls neu zum VfB stößt Jascha Stern (20) vom Oberliga-Rivalen VSK Osterholz-Scharmbeck. Der schnelle Mittelfeldspieler war davor für Rot-Weiss Essen in der U-19-Bundesliga aktiv.

Derweil sagte Innenverteidiger Robert Littmann (25), der langsam wieder zu seiner gewohnten Form zurückfindet, für eine weitere Saison beim VfB zu. Allzu gerne würden die Oldenburger auch in der neuen Saison auf die Dienste von Torwart und Publikumsliebling Mansur Faqiryar (25) zurückgreifen. „Wir möchten ihn unbedingt halten, er kann sich das auch gut vorstellen, allerdings müssen wir eine berufliche Lösung finden“, erläuterte Richter.

Verlassen wird die Oldenburger indes Offensivspieler Didier Webessie (21), der von Ehle in den vergangenen Partien schon nicht mehr berücksichtigt wurde. Sicher ist zudem der Abschied von Stephan Kubirske, der unter Ehle einen gelungenen Einstand auf der linken Außenverteidigerposition in der Oberliga-Elf gegeben hatte. Der 23-Jährige kehrt am Saisonende in seine Heimat zurück und beginnt in Jena ein Studium.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.