• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

VfB will Negativtrend bei aufstrebender U 23 stoppen

12.04.2014

Oldenburg Den Kiezclub vor der Brust, das Halbfinale im Landespokal im Kopf: Etwas mehr als eine Woche vor dem wohl wichtigsten noch ausstehenden Spiel in dieser Saison treten die Regionalliga-Fußballer des VfB Oldenburg an diesem Sonnabend (14 Uhr, Stadion Hoheluft) bei der U 23 des FC St. Pauli an. Es folgt am Mittwoch das Nachholspiel gegen den BV Cloppenburg, ehe es Ostermontag bei Oberliga-Spitzenclub FT Braunschweig um den Sprung ins Finale des NFV-Wettbewerbs und die damit verbundene Qualifikation für den DFB-Pokal der neuen Saison geht.

„Das Spiel wird ein Highlight – das steckt sicher in dem einen oder anderen Kopf schon drin“, meint Nouri, der das Thema Pokal im Mannschaftskreis noch nicht angesprochen, sich aber selbst schon Gedanken darüber gemacht hat: „Als Trainer denkt man immer ganzheitlich.“

Ticket-Infos

Für das Pokalspiel am Ostermontag, 21. April, bei Oberliga-Meisterschaftsanwärter FT Braunschweig gibt es auf der VfB-Geschäftsstelle an der Maastrichter Straße Tickets. Das Halbfinale im Landeswettbewerb, dessen Sieger die Qualifikation für den DFB-Pokal sicher hat, beginnt um 15 Uhr im Stadion an der Hamburger Straße. Hier trägt normalerweise Bundesligist Eintracht Braunschweig seine Spiele aus.

Tickets für den Stehplatz-Block 19 kosten sieben Euro (ermäßigt fünf Euro). Einen Sitzplatz in Block 18 gibt es für neun Euro. Die Karten gibt es nur auf der VfB-Geschäftsstelle gegen Barzahlung.

Obwohl natürlich kein Spieler das Duell in Braunschweig verpassen will, zeigt sich Nouri optimistisch, dass seine Spieler an diesem Sonnabend „eine gute Mentalität“ an den Tag legen werden. Und die dürfte gegen die aufstrebende U 23 des Zweitligisten absolut gefragt sein. Die Abstiegssorgen der Hinrunde, die die Hamburger nach nur 16 Punkten aus 17 Spielen als Tabellenvorletzter abschlossen, sind längst vergessen. Mit 23 Zählern aus den elf folgenden Partien ist das Team auf Platz acht vorgeprescht.

Geht die Entwicklung so weiter, könnte das Team von Trainer Thomas Meggle sogar den VfB (mit 45 Punkten aktuell Fünfter) noch abfangen.

„Die vielen jungen Spieler mussten vielleicht erst Erfahrungen sammeln“, vermutet Nouri. Insbesondere die Defensive der Hamburger präsentiert sich deutlich stabiler. Nach durchschnittlich mehr als zwei Gegentreffern in der Hinrunde (35) ist es nun nicht einmal einer pro Spiel (10). „Dass die Mannschaft sich stabilisiert und in die Spur gefunden hat, spricht für die gute Arbeit, die dort geleistet wird“, lobt Nouri.

Der VfB-Coach hofft, dass Hendrik Großöhmichen, der am Donnerstag wieder ins Training eingestiegen ist, nicht erneut kurzfristig passen muss. Der Mittelfeldstratege, der mit seiner Präsenz und Spielintelligenz dabei mithelfen könnte, den Gegner zu knacken und den Negativtrend zu stoppen, hatte wegen Achillessehnenproblemen in den vergangenen Wochen viele Einheiten und auch die Partien bei Hannover 96 II (2:3) und gegen den Hamburger SV II (0:1) verpasst.

Sicher fehlen wird Franko Uzelac. Die ursprünglich als Zerrung diagnostizierte Verletzung des Innenverteidigers, der vor einer Woche gegen die U 23 des HSV durch Christian Thölking stark ersetzt wurde, ist doch ein Muskelfaserriss. Dass der 19-Jährige bis zum Pokalspiel in Braunschweig fit wird ist laut Nouri „schwer vorstellbar“.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.