• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

VfB zeigt Flagge in Schlosshöfen

25.04.2014

Oldenburg Der VfB Oldenburg zeigt Flagge – der Pokal-Schlappe in Braunschweig zum Trotz: An diesem Sonnabend präsentiert sich der Fußball-Regionalligist ab 10 Uhr in den Schlosshöfen.

Ein Großteil der Mannschaft steht Rede und Antwort. Ab 13 Uhr sind Mansur Faqiryar, Nils Laabs, Addy Waku Menga, Marcel Gottschling und Franko Uzelac vor Ort, ab 14 Uhr Shaun Minns, Lucas Höler, Musa Karli und Kai Pröger, ab 15 Uhr Tim-Kay Petersen, Peer-Bent Wegener, Mohamed Aidara und Thorsten Tönnies. Auch ehemalige Spieler werden dabei sein.

Für einen Blickfang sorgt ein Trikot-Mobile, für das VfB-Fan Jens Rogalski, der seit 1993 Jerseys der Blauen sammelt, 28 Exemplare zur Verfügung gestellt hat. Es gibt Angebote für die ganze Familie, ein Quiz und viele Informationen rund um den Traditionsverein. Zu gewinnen gibt es unter anderem signierte Trikots von Hans-Jörg Butt. Das Gesangsduo Judith und Mel steht ab 16 Uhr auf der Bühne.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.