• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

VfL-A-Jugend gerät mit 28:42 unter die Räder

16.02.2006

OLDENBURG OLDENBURG/HB - Als „Tag zum Vergessen“ titulierte Stephan Janßen, Trainer der weiblichen A-Jugend des Handball-Oberligisten VfL Oldenburg, den vergangenen Sonntag. Da kam seine Mannschaft als Tabellenvierter beim fünftplatzierten FC Schüttorf mit 28:42 (11:20) unter die Räder. „Es hätte nur noch gefehlt, dass wir auf der Rückfahrt von einem Meteoriten getroffen worden wären“, übte sich der enttäuschte Coach in Galgenhumor. Während die Gastgeberinnen aggressiv in der Deckung und beweglich im Angriff agierten, leisteten sich die Oldenburgerinnen viele technische Fehler und ließen mindestens 15 hundertprozentige Torchancen ungenutzt. Janßen: „Diese Katastrophenleistung hat nur ein Gutes – wir werden mit Sicherheit beim nächsten Spiel in 14 Tagen eine wesentlich bessere Leistung bieten.“

VfL: I. Aumann – K. Aumann (3), Möller (3), Priester (2), Dirks (4), Schröder (6), N. Osterthun (6), Fürup (1), Balthazar (1), Osterthun (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.