• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Handball: VfL-Frauen richten Blick auf Spitzenspiel in Oyten

24.02.2014

Oldenburg Ein einseitiges Spiel endete mit einem eindeutigen Ergebnis: Die Drittliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg II bezwangen den SC Greven am Sonnabend klar mit 31:21 (18:9) und ließen in der Sporthalle Wechloy keine Zweifel aufkommen. Somit nehmen die VfL-Frauen ihren Dreipunkte-Vorsprung mit in die dreiwöchige Pause vor dem Spitzenspiel bei Verfolger TV Oyten am 16. März.

„Wenn man mit zehn Toren Differenz gewinnt, gibt es nichts zu meckern“, bilanzierte Trainerin Alexandra Hansel die 60 wenig nervenaufreibenden Minuten zwischen Spitzenreiter VfL und Schlusslicht Greven. Nur bis zur neunten Minute (5:5) konnten die Gäste die Partie offen halten, ehe die Oldenburgerinnen das Tempo anzogen. Das von einer Magen-Darm-Grippe geplagte VfL-Team stellte die ebenfalls ersatzgeschwächten Grevenerinnen vor allem mit seiner kompakten Abwehr vor Probleme. „Wir haben zwar vorne viel liegen lassen, aber hinten war das eine sichere Kiste“, freute sich Rückraumspielerin Miriam Thamm über den deutlichen Erfolg. Beste VfL-Werferin war Rabea Neßlage mit acht Treffern.

Trainerin Hansel nutzte den deutlichen Vorsprung, um viel zu wechseln und den noch angeschlagenen Spielerinnen Pausen zu gönnen. Da zudem Leonie Schulte fehlte, komplettierten Inga Frenzel und Svenja Belke aus der dritten Mannschaft sowie A-Juniorin Kea Drewes den Kader. Im Gefühl des sicheren Sieges passte sich der allzeit überlegene VfL in der Schlussphase dem Niveau der Gäste ein wenig an und verpasste einen noch höheren Erfolg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Titelrennen könnte in drei Wochen eine Vorentscheidung fallen. Rivale Oyten löste seine Aufgabe im Vorfeld ebenfalls souverän und gewann bei Union Halle mit 39:32. Mit 37:1 Punkten führt der VfL die Drittliga-Tabelle an, der TVO belegt Rang zwei mit 34:4 Zählern.

VfL Oldenburg II: Jandt, Meyer - Schnell 5/2, Busse 2, Zwick 6, Drewes, Buschmann 3, Frenzel, Neßlage 8/2, Belke, Baumann 3, Balthazar 2, Thamm 2.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.