• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Handball: VfL II empfängt gute Bekannte

03.02.2015

Oldenburg Im Vorjahr feierten sie noch gemeinsam den Titelgewinn mit dem VfL II, an diesem Dienstag (20 Uhr) kehren die vier jungen Handballerinnen als Gäste in die Sporthalle Wechloy zurück. Nur die Trikotfarben Grün und Weiß sind gleich geblieben, denn Joseffa Baumann, Julia-Marina Schnell, Leonie Schulte und Rabea Neßlage wechselten zu Saisonbeginn von Oldenburg zum Drittliga-Rivalen Werder Bremen.

„Ich freue mich auf jedes Spiel, aber auf dieses ganz besonders“, sagt VfL-II-Trainerin Alexandra Hansel vor dem Wiedersehen im Derby. Das Spitzenspiel des Tabellendritten aus Oldenburg (26:6 Punkte) gegen die zweitplatzierten Bremerinnen (27:5) ist ein Duell, das für den Kampf um die Meisterschaft und den von Werder anvisierten Aufstieg große Bedeutung haben kann.

„Wir können Werder kräftig in die Suppe spucken“, bemerkt Hansel. Denn wenn sich ihr Team mit einem Sieg für die knappe 19:21-Niederlage im Hinspiel revanchieren sollte, würde der Rückstand der Bremerinnen auf Spitzenreiter TSG Wismar (29:3) nach Minuspunkten auf vier Zähler wachsen. Das Team hat jedoch dank des früheren VfL-Quartetts gute Qualität hinzugewonnen. Einen Schnitzer darf sich Bremen allerdings nicht mehr erlauben, damit Platz eins in Reichweite bleibt. Der VfL II liegt als Dritter in Lauerstellung, konnte aber trotz starker Leistungen gegen die beiden Spitzenclubs in dieser Saison noch nicht punkten. Gegen Werder sind alle an Bord, bis auf die langzeitverletzten Lisa Busse und Miriam Thamm (beide Kreuzbandriss).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die A-Juniorinnen des VfL kehren derweil an diesem Dienstag (19 Uhr) mit einem Spiel bei der HSG Barnstorf/Diepholz in den Oberliga-Alltag zurück, nachdem das Abenteuer Jugendhandball-Bundesliga am Wochenende zu Ende gegangen war. Die Euphorie, die der starke Auftritt mit zwei Siegen in den drei Spielen beim entscheidenden zweiten Zwischenrunden-Spieltag ausgelöst hat, wollen die Oldenburger Talente aber mitnehmen.

„Nächste Saison ist fast jede aus der Mannschaft noch dabei. Dann sind wir ein Jahr älter und greifen richtig an“, sagte VfL-Coach Andreas Lampe, dessen Team in der Oberliga (4:0 Punkte) direkt hinter Spitzenreiter Barnstorf/Diepholz (6:0) steht.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.