• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

1. Kreisklasse: VfL III löst Ticket für Fusionsklasse A

30.05.2017

Oldenburg Die Fußballer von VfL III haben in der 1. Kreisklasse Meister Post SV mit 5:1 besiegt und sich den letzten freien Platz in der neuen Fusionsklasse A gesichert. Zuvor hatte sich FC Ohmstede IV seine Startberechtigung in dieser Liga gesichert, TuS Bloherfelde dagegen muss in der neuen Saison in der Fusionsklasse B an den Start gehen.

VfL III - Post SV 5:1. Der überragende Julian Kuschnik sorgte mit seinem Hattrick in der ersten Halbzeit innerhalb von sieben Minuten schon früh für einen ruhigen Puls bei VfL-III-Trainer Peter Felsen. Der Torschützenkönig der 1. Kreisklasse hätte noch vor dem Halbzeitpfiff zwei weitere Tore erzielen können, scheiterte aber beide Male an Post-Keeper Marco Janssen. Post SV steckte aber noch nicht auf und kam vier Minuten nach Wiederbeginn durch Maik Mühl zum 1:3. Fabius Fritsche sorgte mit dem vierten Treffer für VfL III dann aber für die Entscheidung. „Beide Mannschaften haben bei den hohen Temperaturen richtig gefightet. Meine Mannschaft hat mir in meinem letzten Spiel als Trainer mit der Qualifikation einen schönen Abschied beschert und sich selbst auch für die Saison belohnt“, freute sich VfL-III-Coach Peter Felsen. Sein bisheriger Co-Trainer Sebastian Schmacker wird in der kommenden Saison sein Nachfolger.

FC Ohmstede IV - FC Ohmstede III 3:1. Die Vierte wollte im Vereinsderby noch die 60-Punkte-Marke erreichen und ging entsprechend motiviert in die Partie. Trotzdem musste sie bis in die Schlussphase hinein um den Sieg bangen, erst dann gelang Daniel Dost das 3:1 (80.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TuS Eversten III - FC Medya 3:2. Die Gäste waren vor der Pause spritziger und gingen durch Hogir Akbulut auch in Führung. Nach dem Seitenwechsel schlugen Everstens Routiniers aber zurück und gingen selbst 3:1 in Front. „Nach dem 3:1 war Medya platt. Wir haben gegen eine gute Mannschaft von Medya drei schöne Tore herausgespielt“, freute sich TSE-Spieler Peter Hatzler nach seinem letzten Spiel für die Dritte über einen verdienten Sieg.

SV Ofenerdiek II - TuS Eversten II 2:7. Thomas Tholen sorgte mit seinen beiden Toren früh für die Führung der Gäste. Bekir Atal brachte SVO II zwar ins Spiel zurück (39.), Tholen stellte aber nur zwei Minuten später den Zwei-Tore-Vorsprung von Eversten wieder her. „Wir haben vorne einiges liegen gelassen und hinten nicht gut gespielt“, meinte SVO II-Trainer Reinhold Scheve nach seinem letzten Spiel.

GVO II - FC Ohmstede II 4:1. Auch in Osternburg stand das Trainergespann zum letzten Mal an der Seitenlinie. Stefan Janßen-Braje hört nach 15 Jahren auf, sein Co-Trainer Ralf Gelewski nach zehn. Beide sahen ein sehr hartes Spiel mit vielen, teilweise üblen Fouls von den Ohmstedern. „Wir hatten das Spiel trotzdem im Griff, eigentlich hätten wir noch höher gewinnen müssen“, sagte Gelewski. Neuer Trainer der Osternburger wird Reiner Woitzyk.

Tura 76 - SV Eintracht II 3:2. Beide Teams lieferten sich ein hartes, ruppiges Duell, in dem die Platzherren die Oberhand behielten. Turas Ersatztorwart Alexander Eiken agierte als Feldspieler und erzielte kurz vor Schluss den Siegtreffer für Tura. „Wir wollten die Saison unbedingt mit einem Sieg beenden“, meinte Tura-Trainer Akin Ildiz.

Post SV II - SW Oldenburg II 1:10. Für den Tabellenletzten endete die Saison wie sie begann. Im ersten Spiel gab es für den Aufsteiger eine deutliche Niederlage (1:6 bei FC Medya), auch in letzten Partie gegen die Sandkruger war er chancenlos.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.