• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Handball: VfL-Talente ringen Rivalen nieder

23.01.2013

Oldenburg Dreifacher Triumph für die Landesliga-Handballerinnen aus der Nachwuchsabteilung des VfL: Sowohl die weibliche A- und B-Jugend, als auch die C-Juniorinnen setzten sich gegen ihre Rivalinnen durch.

A-Jugend: TSG Hatten-Sandkrug - VfL II 25:35 (7:12). Nach dem Remis im Hinspiel ließen die Oldenburgerinnen diesmal nur bis zum 4:4 Spannung zu. Danach zog das junge Team durch ein sehr starkes Angriffsspiel und eine konzentrierte Abwehrleistung schnell auf 8:4 davon. Nach dem 12:7 zur Pause sicherten sich die VfLerinnen über die Stationen 22:14 und 27:20 am Ende einen verdienten 10-Tore-Sieg. „Ich bin phasenweise sehr zufrieden. Vor allem im Angriff haben wir sehr stark gespielt und immer die richtigen Mittel gefunden“, sagte VfL-Trainer Andy Lampe, dessen zweitplatziertes Team am kommenden Sonnabend (16.30 Uhr, Halle Rebenstraße) Primus HSG Barnstorf-Diepholz zum Spitzenspiel empfängt.

VfL II: Kern - Carstens 5, Decker 1, Helms 3, Hoffmann 1, Mertens 3, Prante 4, Roller 2, Schilling 8, Schwarz 5, Steinbrenner, Thomas 3.

B-Jugend: JSG Wilhelmshaven - VfL 12:16 (6:6). Obwohl Svenja Zygielo in der C-Jugend aushalf und auch Neele Stolberg (Praktikum in Kiel) fehlte, war der VfL-Kader mit 13 Mädchen gut gefüllt. Nach dem 27:17 im Hinspiel gingen die drittplatzierten Oldenburgerinnen erneut engagiert zu Werke. In der Abwehr mit einer starken Katja Pieronek im Tor wurde gut gearbeitet. Vorne gab es aber zu viele technische Fehler. Nach dem 6:6 zur Pause lag der VfL Anfang der zweiten Halbzeit zunächst zurück, agierte danach aber im Angriff trotz einer noch immer hohen Fehlerzahl mutiger und bestimmte ab dem 9:9 das Spiel.

VfL: Pieronek, Röben - Becker 2, Eicker 5/1, Eisenhauer 1, Huntemann 1, Krenz, K. Kurok 1, T. Kurok 2, Lissewski 1, Müller 1, Niemeier 1, Schumacher 1.

C-Jugend: VfL - SFN Vechta 27:21 (12:11). Bis zur Pause lieferten sich die beiden Teams ein Duell auf Augenhöhe. Der VfL führte in Halbzeit eins zwar immer knapp mit einem oder zwei Toren, setzte sich aber nie entscheidend ab. Erst zehn Minuten vor Schluss stellten die Gastgeberinnen durch zwei erfolgreiche Tempogegenstöße zum 21:17 die Weichen auf Sieg, gewannen letztlich souverän und festigten mit nun 21:7 Zählern Rang zwei. Vechta ist Vierter (19:9).

VfL: Jansen, Neumann - Niedzwetzki, Sanders, Steinbrenner 1, Garrels, Lakewand 3, Stolberg 1, Martens 2, Rohner 4, Wichert, Kannegießer 3, Zygielo 13/2.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.