• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Autobahn 29
Tödlicher Unfall – Abfahrt Fedderwardergroden gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

VfL-Talente tanzen Rivalen aus

30.01.2017

Oldenburg Den längeren Atem bewiesen haben die A-Jugend-Handballerinnen des VfL in ihrem zweiten Spiel in der Bundesliga-Zwischenrunde. Die Oldenburgerinnen setzten sich am Samstagnachmittag im Heimspiel in der Sporthalle an der Rebenstraße nach einem Halbzeit-Rückstand gegen den VfL Bad Schwartau mit 24:22 (11:14) durch. Damit übernahm das Team von Trainer Andreas Lampe mit 4:0 Punkten die Tabellenführung in der Gruppe B vom Gegner und liegt auf Kurs Richtung Viertelfinale.

„Wir haben gut gespielt“, sagte Lampe erst ganz schlicht und wurde dann deutlicher: „Das ist ein geiles Ergebnis.“ Während viele Zuschauer in der Robert-Schumann-Halle um den Sieg bangten und kräftig die Daumen drückten, blieb der Trainer ganz gelassen, obwohl sein Team in Halbzeit eins phasenweise mit fünf Toren (9:14, 28. Minute) und nach der Pause sogar einmal mit sechs Treffern (12:18, 38.) zurücklag. „Mir war die ganze Zeit über bewusst, dass wir in den letzten zehn Minuten noch viel erreichen können“, sagte Lampe: „Bad Schwartau hat viel Kraft verloren, wir konnten aber unser Tempo hoch halten. Wir sind in der Breite stärker besetzt.“

Nach dem 18:21 (47.) glichen die Oldenburgerinnen zum 21:21 aus, genehmigten dem Gegner nur noch ein Siebenmeter-Tor und machten die Fehler der ersten Hälfte locker wett. „Ich habe ein, zwei Sachen umgestellt, und meine Spielerinnen haben alles super umgesetzt. Es ist natürlich schön, wenn die Ideen funktionieren“, sagte Lampe.

Laureen Hohnholt war mit sechs Treffern die erfolgreichste Werferin der Gastgeberinnen, die nun die Tabellenführung nicht mehr hergeben wollen. Zum Abschluss tritt das Team am Samstag, 25. Februar, bei GW Schwerin an. Der Tabellendritte hat wie Bad Schwartau 2:2 Punkte auf dem Konto. Abgeschlagener Vierter ist der TSV Ismaning (0:4).

„Der Gruppensieg ist das Ziel“, sagte Lampe. Er will sich beim abschließenden Spieltag in Schwerin Rechenspiele ersparen. Sollte dort Bad Schwartau gegen Ismaning gewinnen und die Oldenburgerinnen anschließend gegen die Gastgeberinnen verlieren, hätten alle drei Teams 4:2 Punkte auf dem Konto. In diesem Fall kommt es auf die Tordifferenz aus dem direkten Vergleich der Teams an.

In etwas anderer Aufstellung gelang den VfL-Talenten am Tag nach dem Sieg in der Bundesliga ein weiterer Erfolg in der Oberliga-Hauptrunde. Unter der Regie von Torsten Feickert setzte sich das Team beim Rivalen Werder Bremen souverän mit 28:19 durch und übernahm auch hier mit 4:0 Punkten die Tabellenführung.

Aufstellung im Bundesliga-Duell: Rump, Neumann - Genz 2, Mehrtens, Martens 2, Meyer, Rußler 3, Schaffrick 4, Kerber 1, Hohnholt 6, Stolberg, Fragge 5/5, Steffen 1, Mertens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.