• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Abenteuer Brasilien: Vier Oldenburger Freunde erleben Fußball-WM hautnah

21.06.2014

Oldenburg Man hätte es durchaus für eine Schnapsidee halten können, als am Silvesterabend 2010 die Juristen Sebastian Bührmann (50) und Ralf Hentzel (51), der Arzt Rupert Bartner (51) und Stefan Nordbruch (50), Dozent an der Steuerakademie Niedersachsen, beschlossen, 2014 gemeinsam zur Fußballweltmeisterschaft zu reisen. Doch die vier Freunde, drei von ihnen kennen sich schon seit gemeinsamen Tagen am Alten Gymnasium, waren wild entschlossen.

„Für uns alle geht damit der Traum in Erfüllung, einmal als Zuschauer an einer WM im Ausland teilzunehmen. Hinzu kommt, dass wir in ein Land reisen, wo Fußball gelebt und zelebriert wird“, sagt Ralf Hentzel. Als dann Anfang Dezember 2013 die Gruppen für die WM ausgelost waren, nahm das Projekt für die vier Oldenburger konkrete Formen an.

Über die verschiedensten Reiseveranstalter versuchten sie auszuloten, wie sie an bestimmte Kartenkontingente – nämlich für Spiele mit deutscher Beteiligung – kommen könnten. Es wurde gebucht. Ende Februar war dann die Ticketvergabe. Die Freunde zogen die Option für das dritte Gruppenspiel (gegen USA), das Achtel- und das Viertelfinale. Für den Fall, dass Deutschland bei der WM nicht soweit kommt, müssen sie die wieder abgeben und erhalten ihr Geld zurück. Aber daran verschwenden die Fußballfans keinen Gedanken.

Am Montagmorgen beginnt das Abenteuer Brasilien. „Für uns alle ist das die wohl am besten und intensivsten vorbereitete Reise“, so Hentzel. Die Freunde freuen sich darauf, „Lebensfreude pur und eine emotionale WM zu erleben“.

Zum Halbfinale sind sie dann wieder zu Hause, dann wird Fußball gemeinsam mit 30 bis 40 Freunden und Nachbarn geschaut. Das macht man schon seit 2006 so. Ein privates Public Viewing, um die deutsche Mannschaft anzufeuern. So einig die vier Männer sich dabei sind, bei den Bundesligaclubs gehen die Meinungen auseinander: Da gehen Bührmann (Werder), Hentzel (Schalke), Bartner (Bayern) und Nordbruch (Werder) getrennte Wege.

Norbert Wahn Redakteur / Politikredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2097
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.