• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Verkehrschaos nach tödlichem Folgeunfall
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 23 Minuten.

A1 Bei Groß Ippener Voll Gesperrt
Verkehrschaos nach tödlichem Folgeunfall

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Von Hawaii über Italien zum Sieg

15.04.2015

Oldenburg Kein Basketballer, kein Ruderer, kein Tischtennis-Spieler, kein Kendoka: Als am Montagabend der Name des Kitesurfers genannt wurde, staunten viele. Am überraschtesten zeigte sich der braungebrannte Gewinner Jannis Maus selbst. Der 18-Jährige, der gerade erst aus Trainingslagern auf Hawaii und in Italien nach Oldenburg zurückgekehrt war, freute sich über seinen Triumph bei den Nachwuchssportlern.

„Die ganze Veranstaltung war klasse. Dass eine eher unbekannte Sportart diesen Titel holt, finde ich super“, sagte Maus. „Der Kitesurfer hatte es verdient, das tat der Stimmung gut“, meinte die CDU-Bundestagsabgeordnete Barbara Woltmann. Bei der anstehenden Weltmeisterschaft in Italien hat Maus schon bald wieder die Chance, weiter auf sich aufmerksam zu machen.

Bei den „Großen“ siegte ein weiterer Weltenbummler: Basketballer Lauris Gruskevics spielte vor seiner Zeit bei den BTB Royals bereits in seiner Heimat Lettland sowie in Estland, Kasachstan, Polen und Litauen sowie in Hamburg. Wie der 32-Jährige hatte auch Nachwuchssportlerin Carlotta Amedick (14) nicht mit dem Sieg gerechnet. „Jedes Jahr ist diese Veranstaltung wieder etwas Tolles, ich mag es hier“, sagte die zum vierten Mal nominierte Trampolinturnerin. Jetzt bereitet sich die zweimalige Siegerin (sie war schon Nachwuchssportlerin 2011) auf die Jugendweltmeisterschaft vor.

Schon der fünfte Erfolg war es für Sprinterin Ruth Spelmeyer, die den Pokal wie Maus braungebrannt in Empfang nahm. Die zweimalige Nachwuchssportlerin und dreimalige Sportlerin des Jahres hat in diesem Jahr bereits ein Trainingslager in Spanien absolviert. Bald verlässt die 24-Jährige Deutschland schon wieder gen Süden. „Am 24. April fliege ich nach Teneriffa – und danach gehen schon die Wettkämpfe los“, erzählt Spelmeyer, die die Norm für die WM in Peking anpeilt.

Friedelinde Petershofen (19), Zweitplatzierte bei den Frauen, musste die Gala absagen, weil sie im Trainingslager in Italien weilt – und ließ sich von ihrem Vater vertreten. Nicht ganz so weit fuhr die dritte Leichtathletin der diesjährigen Wahl. BTBerin Kathrin Walter, Zweite der Nachwuchswertung, verbrachte gerade sechs Tage in der Sport-Jugendherberge Rheine. Sicher wird auch die 15-Jährige bald in die große weite Sportwelt ausziehen.


NWZ TV    zeigt ein Video unter   www.nwzplay.de 
Jan-Karsten zur Brügge
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2034
Christoph Tapke-Jost
Redakteur
Termine/Meine Woche
Tel:
0441 9988 2017

Weitere Nachrichten:

CDU | BTB Royals | Jugendherberge Rheine

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.