• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Vorhang auf für große Vielfalt

10.01.2015

Oldenburg 25 Kandidaten, 18 Sportarten, 16 Vereine – die Wahl der „Oldenburger Sportler des Jahres“ besticht bei der 24. Auflage mit einer immensen Vielfalt. Alle Nominierten haben sich mit starken Leistungen im Jahr 2014 den Sprung auf den Stimmzettel verdient. Nun öffnet sich der Vorhang: Die Leserinnen und Leser der NWZ, die die Wahl zusammen mit dem Stadtsportbund und der Oldenburgischen Landesbank (OLB) veranstaltet, können ab sofort bis zum 30. März ihre Favoriten küren.

„Wir freuen uns sehr, diesmal mit so vielen Athleten vertreten zu sein“, sagt Regine Walter vom Bürgerfelder TB, der es wie der VfL dreimal auf den Wahlzettel geschafft und seine Nominierten gleich einmal zu einem etwas anderen Foto-Shooting versammelt hat. Lauris Gruskevics (32), Basketballer der BTB Royals, sowie Leichtathletik-Größe Kathrin Walter und Judoka-Ass Bibiana Brandt tauschten vor der Kamera ihre Sport- und Trainingsutensilien – und hatten dabei jede Menge Spaß.

Infos zum Wahlmodus

Nur komplett ausgefüllte Coupons bzw. Stimmkarten, die bis zum Einsendeschluss am Montag, 30. März, eingehen, werden berücksichtigt. Zum zehnten Mal kann auch online abgestimmt werden. Der Wahlcoupon wird im Rahmen der Vorstellung aller Nominierten mehrmals abgedruckt. Stimmkarten liegen in der Geschäftsstelle (Peterstraße 28-34) aus und können z.B. in den Vereinen verteilt werden. Jeder darf nur einmal – ob nun online oder auf anderem Wege – seine Favoriten küren. Alle Teilnehmer haben die Chance auf ein iPad. Den Preis stellt die Oldenburgische Landesbank (OLB) zur Verfügung. Coupons und Stimmzettel können per Post unter dem Stichwort „Sportler des Jahres 2014“ an die Nordwest-Zeitung, Peterstraße 28-34, 26121 Oldenburg, und per Fax (0441/9988-2121) gesendet oder direkt in der Geschäftsstelle der NWZ abgegeben werden.

„Lauris hat sich zwischen den Mädels richtig wohlgefühlt“, verrät Leichtathletik-Abteilungsleiterin Regine Walter mit einem Schmunzeln. Die entstandenen Bilder seien so toll geworden, dass der BTB schon überlege, sie für Plakate zu verwenden, mit denen für den Verein und die Sportlerwahl geworben werden soll.

Nicht nur in den Vereinen wird kräftig die Werbetrommel gerührt, auch in den Schulen werden die eigenen Kandidaten mächtig unterstützt. Gleich fünf nominierte Nachwuchskräfte kommen beispielsweise vom Gymnasium Eversten (GEO): Judoka Brandt, Trampolinturnerin Carlotta Amedick, Ruderer Marcus Elster, Tischtennisspieler Heye Koepke und Basketballer Jan Niklas Wimberg. Ob es einer der „GEOaner“ ganz nach oben aufs Treppchen schafft, wird am 13. April bei einer feierlichen Sportgala im Theater Laboratorium verkündet.


Mehr Infos zur Sportlerwahl und die Möglichkeit zur Online-Wahl unter   www.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg 
Jan-Karsten zur Brügge
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2034

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.