• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Taekwon-Do: VTB-Talente räumen kräftig ab

17.11.2011

STEINFURT Der Taekwon-Do-Nachwuchs des Vereins für Traditionellen Budosport (VTB) hat bei der deutschen Meisterschaft des Verbandes IBF (International Budo Federation) in Steinfurt überzeugt. Die Kampfsport-Talente holten fünf Gold-, zwei Silber- und acht Bronzemedaillen. Titel wurden in den Disziplinen Formen, Synchron-Formen, Waffen-Formen und Semikontakt-Kampf vergeben.

Bei mehr als 250 Startern gab es sehr große Wettkampfpools. Obwohl einige Leistungsträger ausgefallen waren, konnten sich die Oldenburger Teilnehmer gut behaupten. Zu Beginn wurden die Wettkämpfe im Formenbereich ausgetragen. In allen Altersklassen zeigten die Formenläufer des VTB insbesondere ihr hohes technisches Niveau bei Sprung- und Fußtechniken.

In dieser Disziplin gewannen Nick Prassel (Kinder, männlich) und Nico Harich (Junioren) den deutschen Meistertitel. Dahinter erreichte Joshua Kannapin (Junioren) den vierten Platz.

Luisa Lohöfer startete zum ersten Mal bei der IBF-Meisterschaft und erkämpfte sich nach sehr guten Leistungen einen dritten Platz. Bronze holte sie zudem im Freikampf der Altersklasse Kinder, weiblich über 45 kg.

Katrin Schwarze wurde deutsche Meisterin bei den Juniorinnen. Hinter ihr belegte Vereinskameradin Hanna Brumund den dritten Platz. Im anschließenden Freikampf erkämpfte sie sich in der Klasse bis 65 kg den Vizetitel. Schwarze (bis 55 kg) belegte den dritten Platz. Zusätzlich erhielt sie die Auszeichnung als beste Technikerin der Meisterschaft. „Das war eine ganz starke Leistung“, lobte VTB-Trainer Alexander Hartmann.

Im Freikampf sammelten die Aktiven des VTB 14 Medaillen. In der stark besetzten Gewichtsklasse bis 30 kg unterlag Prassel nur knapp im Finale. Jan-Christian Prellwitz verteidigte seinen deutschen Meistertitel bei den Junioren (bis 65 kg). „Er kämpfte sich souverän durch alle Vorrunden und siegte im Finale sogar vorzeitig durch technischen K.o.“, sagte Trainer Heinz Madderken, der auch als Kampfrichter bei den Titelkämpfen im Einsatz war.

Eine starke Vorstellung zeigte Hartmann in der Klasse männlich über 90 kg. Er gewann ebenfalls im Freikampf den Titel und besiegte im Finale den amtierenden Vize-Weltmeister Andreas von der Haar (MTV Nienburg).

Das Saisonziel im kommenden Jahr ist die Weltmeisterschaft in Budapest. Auch für dieses Großereignis in der ungarischen Hauptstadt will der VTB wieder eine schlagkräftige Nachwuchs-Mannschaft aufstellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.