• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Wachablösung in Eversten möglich

31.05.2014

Oldenburg Über 6300 Füße werden am Sonntag im Eversten Holz für reichlich erhöhten Herzschlag sorgen: Um 10 Uhr fällt der erste Startschuss des Everstener Brunnenlaufes, für den sich insgesamt 3156 Sportler angemeldet haben. Nach drei Schülerläufen für die 1. und 2. Klasse (10 Uhr), die 3. und 4. Klasse (10.45 Uhr) und die 5. bis 8. Klasse (11.30 Uhr) über jeweils 2400 Meter sowie dem Firmenlauf (12.30 Uhr) über 6300 Meter wird um 14.30 Uhr der Hauptlauf über 10 Kilometer gestartet, der einiges an Spannung verspricht.

Im Rennen der Frauen werden Vorjahressiegerin Michelle Kipp vom VfL und die Gewinnerin der Austragung 2012, Heike Piotrowski (LG Harlingerland), versuchen, ihren Erfolg zu wiederholen. Die Ostfriesin musste sich im Vorjahr mit Rang zwei begnügen.

Der Ausgang des Männerrennens ist völlig offen: Da Seriensieger Georg Diettrich, der seit 2006 jeden Brunnenlauf gewann, seine Teilnahme beim Matjeslauf in Emden am Sonnabend angekündigt hat, ist sein Start offen. Jedoch hat er diese „Doppelbelastung“ in den vergangenen Jahren schon mal auf sich genommen. Auch der Vorjahreszweite und Sieger der Jahre 2003 bis 2005, Christoph Paetzke, hat sich noch nicht zu einem Start entschlossen. Sollten beide nicht antreten, wird zum ersten Mal seit 12 Jahren wieder ein anderer Läufer ganz oben auf dem 10-Kilometer-Podest stehen. Im Kampf um die Podiumsränge werden dann wohl auch Axel Schneider, Andreas Zoll und Axel Felsmann vom LSF Oldenburg sowie Dietmar Lambertus, Jens Pfaff und Till Luhmann vom Team Laufrausch mitmischen.

Schneider ist schon vorher für die Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg beim Firmenlauf auf der Strecke. Diesen Lauf hat er im Vorjahr „zum Warmlaufen“ genutzt. Ganz vorne sind eher Vorjahressieger Julian Stieg vom DRV Oldenburg-Bremen und Fußballer Jakob Günther (Kickers Wahnbek) zu erwarten. Bei den Frauen muss sich Vorjahressiegerin Bonnie Andres (HGO 8i) mit Paula Böttcher vom VfL auseinandersetzen, mit der nach längerer Verletzungspause wieder zu rechnen ist.

Außerdem gehören zwei der 6300 sportlich aktiven Füße Dr. Gerd Schwandner: Der Oberbürgermeister wird ebenfalls den Firmenlauf über 6300 Meter mitlaufen, wie der Veranstalter auf seiner Facebook-Seite mitteilte. Nachmeldungen sind für keinen Lauf mehr möglich, das Teilnehmerlimit ist bereits erreicht.

Mathias Freese
Redakteur
Sportredaktion
Tel:
0441 9988 2032

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.