• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Ausdauersport: Wenn das Laufen zur Ersatzdroge wird

30.09.2016

Oldenburg Etwas mehr als zehn Jahre ist es nun her, dass sich Axel Felsmann dazu entschloss, ein gesünderes Leben zu führen. Schon immer war der heute 50-Jährige sportlich aktiv gewesen. Sei es als Fuß- oder Volleyballer, beim Squash oder Badminton. Aber immer war die Zigarette dabei. „Ich wollte mit dem Rauchen aufhören – und was lag da näher, als eine Sucht durch eine andere, deutlich gesündere, zu ersetzen. So bin ich zum Laufen gekommen“, erzählt Felsmann, der an diesem Montag, 3. Oktober, beim Ofener Herbstlauf wieder seine „Ersatzdroge“ konsumiert.

Als alles begann, war als Trainingsort schnell der Bürgerbusch gefunden, wo er erst 5 und später 10 Kilometer lief. Von einer strukturierten Trainingsplanung war er aber noch weit entfernt.

Informationen zum Ofener herbstlauf

Zum 25. Mal findet am kommenden Montag, 3. Oktober, am und um das Sportgelände am Rudolf-Kinau-Weg der Ofener Herbstlauf statt. Aus einer zunächst kleinen Veranstaltung ist mittlerweile eine der beliebtesten Laufveranstaltung der Region geworden. Mehr als 2000 Aktive starten hier Jahr für Jahr. Die 40-Minuten-Grenze über 10 Kilometer wird bei kaum einer anderen Veranstaltung in Oldenburg und umzu so oft geknackt wie auf der amtlich vermessenen Strecke in Ofen. Startzeiten 14 Uhr: 5-Kilometer-Lauf und -Nordic-Walking. 14.45 Uhr: 3-Kilometer-Schülerlauf. 15 Uhr: 800-Meter-Kinderlauf. 15.30 Uhr: 10-Kilometer-Lauf. Nachmeldungen am 3. Oktober Online: bis 12 Uhr unter www.herbstlauf.de Telefonisch: von 10 bis 12 Uhr (Telefon  0441/69 17 24) Vor Ort: jeweils ab 11 Uhr bis eine Stunde vorm Lauf

„Ich bin einfach immer so schnell gelaufen wie es ging – bis an die Kotzgrenze heran“, erklärt Felsmann, den man heute eher selten im Bürgerbusch sieht. Mit seinen Vereinskollegen Thorsten Pingel und Axel Schneider von den Laufsportfreunden Oldenburg läuft er zwischen 15 und 25 Kilometer lange Strecken von Oldenburg nach Bad Zwischenahn oder Rastede.

In den Anfängen habe er sich „auch einen eigenen Namen gegeben, unter dem ich dann auch bei Wettkämpfen gestartet bin: der Waldflitzer“, erzählt Felsmann, für den damals der erste 10-Kilometer-Wettkampf nach einigen Monaten der Oldenburger Campuslauf 2006 war. Nach gut 45 Minuten war er im Ziel.

Im Jahr darauf debütierte er in Wilhelmshaven auf seiner heutigen Lieblingsdistanz: dem Halbmarathon. Im Trikot des SV Ofenerdiek bewältigte er den Wettbewerb in 1:39 Stunden. Mittlerweile ist er auf der von vielen Aktiven geliebten 21,1-Kilometer-Strecke fast 18 Minuten schneller unterwegs. Auch seine Marathonbestzeit von 2:55:28 Stunden kann sich durchaus sehen lassen. Der „Waldflitzer“ ist auf der Straße angekommen.

Seit 2013 startet Felsmann für die Laufsportfreunde. In dem Jahr lief er im grünen LSF-Trikot beim Herbstlauf in Ofen mit 36:15 Minuten seine persönliche Bestzeit über 10 Kilometer. Kein Wunder, dass er immer wieder gern nach Ofen kommt. Auch in diesem Jahr will er hier eine schnelle Zeit laufen und seine bisherige Jahresbestleistung von 38:11 Minuten verbessern. „Ich laufe immer wieder gern in Ofen, da es eine schnelle Strecke ist und ich hier sehr viele Bekannte aus der Laufszene treffe.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.