• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

TENNIS: Wetzel scheitert erst im Finale

08.12.2005

OLDENBURG OLDENBURG/SPA/HB - Gleich fünf von 28 gemeldeten Spielern Oldenburger Tennisvereine konnten sich bei den Bezirks-Jugendmeisterschaften bis ins Halbfinale durchspielen. Am Ende erreichte nur Mattis Wetzel vom OTeV das U 21-Finale, musste sich dort aber dem Favoriten Michael Gärthöffner (TC Bad Essen) knapp mit 5:7, 6:4, 4:6 geschlagen geben. Andreas Cirja (OTeV) war im Spiel um Platz drei bei den Junioren U 11 ebenso erfolgreich wie Elisabeth Kurz (OTeV) bei den Juniorinnen U 12.

Eine sehr erfreuliche Tendenz bei den Jüngsten bescheinigte Bezirksjugendwart Wolfgang Murer den Teilnehmern. 224 Juniorinnen und Junioren nahmen teil, weitere 39 Gemeldete standen auf einer Warteliste. „Dass in den knapp 220 Begegnungen ein Schiedsrichter nur wenige Male zum Einsatz kommen musste, zeigt, dass Fairplay sichtbar praktiziert wurde“, freute sich Hergen Spark, Sportwart des Tenniskreises Oldenburg-Stadt.

Meister bei den Junioren U 11 wurde Favorit Maximilian Stagge (TC Bad Iburg). Er hatte sich im Halbfinale nur sehr knapp mit 7:5, 7:5 gegen Andreas Cirja (OTeV) behaupten können. Im Spiel um Platz drei setzte sich Cirja mit 6:3, 6:0 gegen die Nummer zwei Ole Peters (SV Strücklingen) durch. Alena Höfken (Wilhelmshavener THC) ist Bezirksmeisterin der Juniorinnen U 11 und wiederholte damit ihren Vorjahressieg. Marie Völker, Ricarda Fries (beide OTeV) und Svenja Tegtmeier (SWO) konnten nicht ins Geschehen eingreifen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den Junioren U 12 gewann Jannis Unland (Osnabrücker SC) den Titel gegen Lennart Henrik Lonnemann (TV Vechta) mit 4:6, 6:4, 6:2. Er hatte sich im Halbfinale gegen Velten Meyer (SWO) mit 6:3, 6:3 behauptet. Lonnemann benötigt für den Einzug ins Finale ein äußerst knappes 7:5, 7:5 gegen Lukas Strunk (SWO), der im ersten Satz bereits mit 5:2 geführt hatte. Dein Einzug ins Halbfinale verpasste ebenfalls nur knapp Maximilian Gerlich (OTeV) mit 5:7, 5:7 gegen den späteren Meister Unland.

Bei den Junioren U 14 siegte Niklas Ludlage (VfL Löningen). Immerhin den Sprung ins Viertelfinale dieses 32er-Feldes schaffte Oliver Green (OTeV). Überraschungssieger der Junioren U 16 wurde Stefan Schlee (Auricher TC). Jannik Deters und Christian Cremers (beide OTeV) sowie Arne Tschorn (OTB) hatten keine Chancen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.