• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Wiedersehen mit Ex-Club macht Freude

25.11.2011

Vier Siege in Folge, Tabellenplatz zwei – die Stimmung bei Oberligist BV Cloppenburg könnte kaum besser sein. Die Betonung liegt auf kaum, denn an diesem Sonntag (14 Uhr, Friesoyther Straße) ist die Elf von Trainer Jörg-Uwe Klütz (43) gegen Eintracht Braunschweig II wieder als Gastgeber gefordert. Magere neun Treffer in acht Heimspielen haben die Begeisterung der BVC-Fans bisher in engen Grenzen gehalten. „Wir wollen unseren Anhängern ein rasantes Spiel bieten. Es wird Zeit, dass der Knoten auch zu Hause mal platz“, fordert Klütz. Davon dürfte sich vor allem Rogier Krohne (25) angesprochen fühlen. Der Torjäger bemüht sich zwar derzeit redlich, trifft aber zu selten. Mit großem Respekt spricht Klütz von den von Henning Bürger (42) trainierten Gästen: „Die sind technisch stark und verfügen über torgefährliche Spieler.“

Während die Männer des BVC an ihrer Heimbilanz feilen, müssen die Cloppenburger Zweitligafrauen reisen. Auf das Duell mit ihrem Ex-Verein Herforder SV (Sonntag, 14 Uhr) freut sich vor allem Trainerin Tanja Schulte. „Ich hatte dort zweieinhalb schöne Jahre“, sagt die 36-Jährige, die von 2008 bis 2010 bei den Westfalen auf der Bank saß. Heiß auf das Spitzenspiel des Zweiten bei den viertplatzierten Herforderinnen sind auch Marie Pollmann (22) und Verena Aschauer (17). Beide wechselten vor dieser Saison von Herford nach Cloppenburg. „Bei einem Sieg wären wir sieben Punkte weg. Deshalb steht unser Gegner mehr unter Druck“, hofft Schulte auf einen Erfolg des Trios an alter Wirkungsstätte.

In die Hauptstadt fährt Regionalligist SV Wilhelmshaven. Die Elf von Coach Christian Neidhart (43) tritt am Sonntag (14 Uhr) bei Hertha BSC II an. Nicht mitfahren wird Stürmer Daniel Franziskus (20). Der Ex-Oldenburger erlitt in der Vorwoche beim Spiel der SVW-Reserve einen Meniskusriss und fällt nach der nötigen Operation bis zum Jahresende aus.

Bis dahin wollen die A-Junioren des VfL Oldenburg endlich ihren ersten Bundesligasieg feiern. Die nächste Chance bietet sich dem Team von Trainer Sebastian Schütte (28) am Sonnabend (14 Uhr) bei Mitaufsteiger FC St. Pauli.

Keine Chance auf Punkte besitzt an diesem Wochenende der VfB Oldenburg. Der von Andreas Boll (35) trainierte Oberligist hat spielfrei, da die zur Sicherung des Derbys gegen Kickers Emden benötigten Polizisten beim Castor-Transport gebraucht werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.