• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Oldenburger Boote demonstrieren ihre Klasse

03.09.2019

Wolfsburg In einem packenden Duell haben sich die Ruderinnen vom Landesstützpunkt in Oldenburg bei den Landesmeisterschaften in Wolfsburg einen historischen Sieg erkämpft. Beim Achter-Rennen der 14- bis 18-jährigen Talente, das in diesem Jahr auf niedersächsischer wie nationaler Ebene erstmals zum Programm gehört, setzte sich die Crew um Anna Oldewurtel knapp durch.

„Somit ging der erste Titel in dieser Bootsklasse in den Nordwesten Niedersachsens“, freute sich Matthias Helmkamp, der als Sportlicher Leiter beim Team Nord-West/Regattaverband Ems-Jade-Weser sowie Landestrainer am Stützpunkt am Achterdiek für die Talentförderung verantwortlich ist.

Seine Schützlinge triumphierten beim Wettstreit der Stützpunkte – neben Oldenburg auch Celle-Lüneburg, Hameln, Hannover, Hildesheim und Osnabrück – über die 400-Meter-Sprintdistanz. Auf dem Allersee unweit des Stadions der Wolfsburger Fußballer gab es ein Fotofinish. Mit 0,27 Sekunden Vorsprung verwiesen Schlagfrau Oldewurtel und ihre Kolleginnen die Rivalinnen vom Stützpunkt Celle-Lüneburg auf Position zwei.

„Gute Nachwuchsarbeit mag ja Geld kosten, und die kleineren Einzelvereine können es sich in dieser Intensität nicht mehr leisten“, meinte Regattaverbandsvorsitzender Ulrich Pohland und ergänzte: „Aber der Zusammenschluss zu Leistungszentren und Regionalteams führt zu sportlichen Erfolgen, sichert Teilhabe aller Talente und macht natürlich allen Freude.“

Auch im weiteren Verlauf machten die Oldenburger Talente nachhaltig auf sich aufmerksam. Die Junioren, die bei der vergangenen Sprint-DM Zweiter geworden waren, untermauerten mit einem klaren Sieg im Doppelvierer ohne Steuermann ihre Ambitionen auf eine noch bessere Platzierung bei den nächsten nationalen Titelkämpfen.

Hannes Brüning, Laurens Mörler, Jonathan Hüsing und Carl Eilers lagen in Wolfsburg knapp zwei Sekunden vor den ersten Verfolgern aus Hannover und wollen bei der DM im Oktober nach Bronze und Silber in den vergangenen Jahren den Medaillensatz komplettieren.

Ebenso dominant trat der gesteuerte Vierer der U-17-Mädchen auf. Eva Weitzel, Andra Aumann, Dorothee Honnen und Vivien Küve siegten mit einer Bootslänge Vorsprung vor der Konkurrenz und unterstrichen so „eine wirklich sehr gelungene Saison“, meinte Helmkamp. Mit Veränderungen auf zwei Positionen gelang am zweiten Meisterschaftstag über die 1000 Meter mit einem perfekten Rennen der erneute Landessieg im Vierer gegen die hochfavorisierten Gegnerinnen aus Hannover.

Auch die männlichen Kollegen setzten sich gut in Szene. Der Vierer um die beiden Drittplatzierten der diesjährigen Deutschen Meisterschaft, Janne Rosendahl und Tom Thomas, musste sich in einem engen Rennen nur knapp der Auswahl vom Stützpunkt Hameln geschlagen geben.

„Nicht weniger erfolgreich waren die kleinsten Ruderer aus dem Nord-Westen“, war Helmkamp insgesamt zufrieden mit dem Abschneiden und fügte hinzu: „Die Landesmeisterschaften waren wieder eine perfekt organisierte Regatta, welche für den Stützpunkt Oldenburg erfolgreich verlief. Gerade bei den U-17-Mädchen konnten wir unsere Stärken ausspielen.“

Das nächste Ziel der Talente vom Achterdiek sind die Norddeutschen Meisterschaften. Diese finden Ende September in Hamburg statt.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2034
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.