• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Zierott gibt Amt als Trainer des VfB II ab

26.05.2014

Oldenburg Die beiden Fußball-Landesligisten aus Oldenburg mussten am Wochenende Niederlagen einstecken. Die Verantwortlichen des VfB müssen nach der erfolgreich abgeschlossenen Trainersuche für das Regionalliga-Team nun auch einen neuen Coach für die zweite Mannschaft suchen.

VfB II - BW Hollage 2:3. „Patrick Zierott hat unseren Vorstandsvorsitzenden Frank Willers darüber informiert, dass er die Mannschaft aus privaten Gründen nicht weiter betreuen will“, erklärte VfB-Vorstand Wilfried Barysch. Erst vor wenigen Wochen war der Vertrag mit dem 47-Jährigen um ein Jahr verlängert worden. Nun kündigte der Pädagoge seinen Rückzug zum Saisonende an.

Gegen Hollage war seine Mannschaft durch Lars Scholz, der kürzlich sein Debüt in der Regionalliga-Mannschaft gefeiert hatte, früh in Führung gegangen. Nach dem Platzverweis gegen Torwart Marco Maaß nach einem Foulspiel kippte die Partie aber (20.). Dennis Greiff verwandelte den fälligen Elfmeter zum Ausgleich. In der zweiten Halbzeit ging Hollage 3:1 in Führung, Marten Niemeyer gelang nur noch der Anschlusstreffer.

SC Melle - Türkischer SV 3:1. Beim Türkischen SV macht sich der Kräfteverschleiß durch die Vielzahl der Spiele in den vergangenen Wochen immer stärker bemerkbar. In Melle geriet die Mannschaft von Murat Atik schon früh mit 0:2 in Rückstand. Nach Wiederbeginn kam noch einmal Hoffnung auf, als Sascha Abraham aus kurzer Entfernung den Anschlusstreffer erzielte (48.). Doch Faton Maxharra sorgte mit seinem Tor zum 3:1 für die Entscheidung.

„Wir haben zu viele Spiele in zu kurzer Zeit. Die Spieler müssen arbeiten, es gibt keine Erholungspausen, wir können kaum noch trainieren“, beklagt Atik die Terminhatz. Schon an diesem Mittwoch (19.30 Uhr, Sportplatz Klingenbergstraße) steht das Nachholspiel gegen BW Lohne an. Die Konkurrenten des TSV (32 Spiele, 57 Punkte) im Kampf um Platz zwei aus Bad Rothenfelde (33 Spiele, 62 Punkte, 2:1 in Schüttorf) und Holthausen-Biene (32, 61, 5:2 bei Spelle-Venhaus) gewannen am Wochenende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.