Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) ist zum fünften Mal für ihre „familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik“ ausgezeichnet worden. Sie erhielt das Zertifikat zum „Audit Beruf und Familie“, das von der Hertie-Stiftung initiiert wird. Die Würdigung dazu fand erstmals in der 22-jährigen Geschichte des Audit im Rahmen eines Zertifikats-Online-Events statt. Michael Thanheiser (Mitte), Vorsitzender des Vorstands, präsentiert hier das Zertifikat gemeinsam mit Björn Gribbe, Direktor des Bereiches Personal, sowie Claudia Müller, Referentin im Bereich Personal. Die LzO hatte zuvor erfolgreich das Dialogverfahren zum Audit durchlaufen. Bei diesem Verfahren geht es darum, „den hohen Entwicklungsstand der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik zu pflegen und in einzelnen ausgesuchten Bereichen das Optimierungspotenzial zu nutzen“, so die Hertie-Stiftung. LzO