• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Man sagt es mit Blumen

08.11.2018

Es war die letzte große Veranstaltung des Bürger- und Gartenbauvereins Osternburg-Dammtor in diesem Jahr und fast 200 Gäste waren mit dabei. Wie schon in den Vorjahren fand die traditionelle Gartenprämierung des Vereins im Bümmersteder Krug statt. Im voll besetzten Saal begrüßte zunächst der 2. Vorsitzende Ulf Prange (MdL) alle, um dann einen Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins der vergangenen Monate zu geben. Prange ging auf die Arbeit und Bedeutung des Bürgervereins ein und würdigte besonders die ehrenamtlichen Tätigkeiten vieler Mitglieder.

Anschließend ließ man sich Kaffee und Kuchen schmecken. Bei bester Stimmung genossen danach alle die musikalische Unterhaltung des Nachmittags: Der Handharmonika-Club Hatten spielt viele bekannte Melodien aus seinem reichhaltigen Programm. Die Zuhörer dankten mit viel Applaus.

Zum Schluss dann noch ein Höhepunkt: die Preisvergabe für die schönsten Gärten. Die Kommission der Gartenprämierer hatte es in diesem Jahr mit der Bewertung nicht ganz so einfach. Die große Hitze und lange andauernde Trockenheit waren für viele Gartenbesitzer schon eine Herausforderung. Trotz alledem hatten es immer noch 210 Mitglieder des Bürgervereins geschafft, ihre Pflanzen und Gehölze mit ausreichend Flüssigkeit zu versorgen, um die notwendigen Punkte für die Jahreswertung zu erringen, die mit einem Preis belohnt wurde. Zwei pflegeleichte Rhododendron „Melina“ und „Saint Merryn“ standen zur Auswahl, die von den Preisträgern freudig entgegen genommen wurden. Gartenexperte (und Ehrenmitglied) Rolf Vahlenkamp gab allen Gästen noch wertvolle Pflegetipps mit auf den Heimweg

„Ein ereignisreiches Gartenjahr geht zu Ende und jedes Mitglied freut sich auf die nächste Saison, wenn im Frühjahr alles aufs Neue erblüht“, sagt Wilfried Koopmann (Leiter der Gartenprämierung). Einen besonderen Dank sprach er dem Team der Garteam vom Bümmersteder Krug aus, das alles perfekt organisiert hatte.

100.Geburtstag

Blumen, eine Urkunde und herzliche Glückwünschen der Stadt Oldenburg überbrachte Bürgermeisterin Petra Averbeck am vergangenen Freitag Eugen Luft zum 100. Geburtstag. Seit drei Jahren wohnt der Jubilar in Oldenburg, davor lebte er in Wuppertal, geboren wurde er in Neuheim (heute Ukraine). Seit dem Jahr 2007 ist der Studiendirektor im Ruhestand, der Mathematik und Physik unterrichtet hat, verwitwet. Er lebt bei seiner Tochter Waltraud (seine zweite Tochter ist bereits verstorben) und ihrem Mann Günther Hoyndorff im eigenen Haus in Bloherfelde. Fürsorglich sorgt auch seine Betreuerin Jolanta für ihn.

Das gesundheitliches Befinden des Hundertjährigen ist dem Alter entsprechend gut. Mit großem Interesse liest er täglich die NWZ und auch die Wuppertaler Tageszeitung – letztere dann immer einen Tag später, denn die kommt mit der Post.


Online gratulieren unter   www.nwz-glueckwunsch.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.