• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Mehr Transparenz

12.07.2018

Der Gang, den wir unvermeidlich alle irgendwann gehen müssen, sollte nicht mit finanziellen Stolpersteinen gepflastert sein. Wenn es ums Sterben geht, geht es aber nun einmal auch um Geld. Das zeigen schon die massiven Preisunterschiede bei den Beisetzungsgebühren auf Oldenburger Friedhöfen. Daraus kann jeder die Lehre ziehen, dass es ratsam ist, sich schon zu Lebzeiten ein paar Gedanken über die eigene Bestattung zu machen. Auch wenn es schwer fällt, sich mit dem eigenen Tod zu beschäftigen, hat es kein Angehöriger verdient, in dem Organisations- und Gebührenwirrwarr allein zurückgelassen zu werden.

Das bedeutet allerdings auch, dass Informationen rund um die Bestattung für alle und leicht zugänglich sein müssen. Da ist es ein schlechtes Zeichen, dass lediglich die Stadt und die Gemeinde St. Willehad ihre Gebührenordnung leicht auffindbar ins Netz gestellt haben. Die anderen müssen an ihrer Transparenz arbeiten.


Den Autor erreichen Sie unter 
Patrick Buck Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.