• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Minister besucht Azubis

02.06.2018

Spritztour mit dem Minister: Am jüngsten Aktionstag der Braasch Autohäuser mit allen Auszubildenden nahm – nach einem gemeinsamen Morgenlauf um den Tweelbäker See – auch Björn Thümler (CDU), Minister für Wissenschaft und Kultur, teil.

Thümler unterhielt sich intensiv mit den Auszubildenden und sprach über die Vorteile der dualen Ausbildung, über Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten nach der Ausbildung und die Zukunftsaussichten sowohl im kaufmännischen als auch gewerblich/technischen Bereich.

Denn für die Azubis des Volkswagen Zentrums, Audi Zentrums und Seat Autohauses Braasch ging es in diesem Jahr neben dem Thema Gesundheit um die Weiterbildungsmöglichkeiten. Thümler sprach über die Entscheidung, Gebühren für Meisterprüfungen abzuschaffen und finanzielle Fördermöglichkeiten von Weiterbildung, einer zweiten Ausbildung und dem dualen Ausbildungsprogramm.

Eine wichtige Frage für die Auszubildenden war auch die Anerkennung ihrer Ausbildung im Vergleich zum Studium. Hier machte der Minister deutlich, dass die Entscheidung für eine Ausbildung bereits heute viele Türen für Weiterbildung und Studium öffne und dies gegenüber einer zunehmenden Akademisierung auch weiter forciert werden solle. So befähige dieser Weg bereits heute zum Besuch einer Hochschule. Die Weiterbildungsmöglichkeiten nach der praktischen Ausbildung gewännen in der Gesellschaft aber zunehmend an Bedeutung.

Nach einem praktischen Workshop zum gesunden Essen für die Arbeit tourten alle Auszubildenden gemeinsam zum geselligen Ausklang nach Dangast.

Bienen im Eversten Holz

Es summt stärker als bisher im Eversten Holz: Die LzO macht sich für den Bienenschutz stark und unterstützt ein Nachhaltigkeitsprojekt von „Bee-Rent Oldenburg“. Dabei bekommen zwei Bienenstöcke für 24 Monate ein neues Zuhause. Mit Schlossgarten-Leiterin Trixi Stalling wurde das neue Zuhause in dem Wäldchen gesucht, in direkter Nachbarschaft zur LzO Eversten. „Als wir von „Bee-Rent“ hörten, hat uns dieses ökologisch sinnvolle Projekt sofort überzeugt und wir haben es sehr gerne mit 10 000 Euro gefördert“, so Gabriele Mesch und Olaf Meenen von der LzO. „Die Biene ist enorm wichtig für die Umwelt und übernimmt eine wichtige Schlüsselrolle für unser Ökosystem. Da stellen wir gerne eine Fläche zur Verfügung“, betont auch Trixi Stalling, als sie ihre neuen „Gäste“ im Eversten Holz begrüßte.

Pflege und Management der Bienen werden von „Bee-Rent Oldenburg“ übernommen. Inhaberin Natalie Hernandez freut sich, damit das Imkern und seine Bedeutung für den Natur- und Umweltschutz hier anschaulich zeigen zu können.

Neue Integrationslotsen

Für Menschen, die sich ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren möchten, ist neben Herz und Motivation auch Fachwissen hilfreich. Deshalb haben neun Oldenburger und Oldenburgerinnen beim Verein Ibis einen Kurs für Integrationslotsen absolviert. Diese Qualifizierung für Ehrenamtliche umfasst 50 Unterrichtseinheiten und wird vom Land gefördert. Dabei geht es u.a. um Zuwanderung, Gesetzeslage, interkulturelle Kompetenz und Phasen im Migrationsprozess. In einer Feierstunde wurden ihnen von den Kursleiterinnen Maren Franz und Janna von Deetzen die Zertifikate übergeben; Infos für weitere Interessenten: ehrenamt@ibis-ev.de, Telefon 92 05 82 82.

Weitere Nachrichten:

Volkswagen | Audi | SEAT | CDU | LzO | Ibis

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.