• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Mit dem Rad durch New York

22.08.2007

OLDENBURG Wer sich die Bilder von New York vor das geistige Auge ruft, sieht eine brodelnde Metropole, gelbe Taxis, verstopfte Straßen, Abgaswolken, Abfälle und überquellende Mülltonnen. „Doch dieses Bild ist nur zu einem Bruchteil richtig“, schwört Thorsten Haase, Geschäftsführer der Firma Landpartie Radeln und Reisen. Die Stadt habe schönere Seiten.

Davon überzeugt sich ab diesen Freitag eine fünfköpfige Reisegruppe, die sich mit dem Flugzeug nach New York auf den Weg macht, um die Millionenmetropole per Rad zu erkunden. Begleitet werden die Oldenburger von der VHS-Abteilungsleiterin Claudia Grove, die das Schwerpunktthema „Älter werden. Na und?“ bei der VHS betreut. Vor Ort wird die Gruppe vom New Yorker Künstler Steve Silver betreut, der die Abenteurer bei fünf bis zu 60 Kilometer langen Radtouren durch alle Stadtteile führt.

„Broadway, Times Square, Central Park, Coney Island, Manhattan und Brooklyn, aber auch die ehemals gefürchtete Reviere Harlem und Bronx stehen auf dem Programm der Besichtigungstouren“, blickt Haase voraus. „Wobei Bronx und Harlem längst den Schrecken vergangener Jahrzehnte verloren haben“, beruhigt der Reiseveranstalter allzu ängstlich Gemüter. Allenfalls in der Süd-Bronx könnte es problematisch werden. Doch darum macht die Gruppe einen großen Bogen, verspricht er.

Überhaupt hätten die Deutschen völlig falsche Vorstellung von New York. Die Stadt sei eine der fahrradfreundlichsten Städte der Welt. „Die Autofahrer sind ungeheuer vorsichtig und rücksichtsvoll unterwegs. Radwege und verkehrsberuhigte Zonen gibt es allenthalben“, weiß er. So verfüge die weltberühmte Brooklyn Bridge über eine zweite Ebene, die ausschließlich von Fußgängern und Radfahrern genutzt werde.

Reiseführer Steve Silver habe vor 40 Jahren das Radfahren für sich in New York entdeckt und sei ein liberaler Amerikaner mit grünem Einschlag. „Jenseits der konservativen Bush-Politik“, meint Haase.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.