• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Nächste Runde spielt im Stadtsüden

25.08.2011

OLDENBURG Nach dem Auftakt in Eversten und der Fortsetzung in Ofenerdiek geht es nächste Woche weiter mit den Wahlforen der NWZ . Am Dienstag, 30. August, diskutieren ab 19.30 Uhr im VW-Zentrum Bremer Straße sechs Kandidatinnen und Kandidaten aus dem Stadtsüden.

Auf dem Podium in Osternburg sitzen  Ulf Prange (SPD), Ratsmitglied und Ortsvereinsvorsitzender.  Olaf Klaukien (CDU), Parteivorsitzender der Oldenburger Union.  Alexander Broel (Grüne), Mitglied der Ratsfraktion.  Sebastian Fröhlich (FDP).  Evelyn Schuckardt (Linke), Mitglied der Ratsfraktion.  Roland von Reeken (FW-BFO), Vertreter der Bahnanlieger-Initiative IBO.

Alle Teilnehmer sind Spitzenkandidaten ihrer Gruppierungen in den Wahlbereichen I/Mitte-Nord und IV/Nordost.

Um die Belange dieser Stadtteile dreht sich auch die Diskussion, die von NWZ -Redaktionsleiter Michael Exner moderiert wird. Eingeladen haben wir zu der Veranstaltung auch die Vorstände der Bürgervereine.

Den Abschluss bildet am 6. September ab 19.30 Uhr die Runde mit den Fraktions- bzw. Parteivorsitzenden im Kulturzentrum PFL.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.