• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Ihnen geht ein Lichtlein auf

20.03.2018

Ohmstede Behutsam flechtet Stefanie die Stäbe aus Zeitungspapier ineinander, während Nick mithilfe einer Stricknadel weitere dünne, lange Rollen dreht. Jürgen und Werner scheiden indes das Zeitungspapier zurecht.

Zeitung liest hier heute keiner. Ausnahmsweise natürlich. Lieber wollen die Schüler der BBA Oldenburg/Ergotherapie und die Senioren der Gemeinnützigen Werkstätten Oldenburg Lichtobjekte herstellen. Diese sollen dann im Café Kurswechsel in Oldenburg ausgestellt werden. Die ausgestellten Werke werden aus der Nordwest-Zeitung gefertigt. „Wir wollen aus der Zeitung etwas nützliches herstellen“, sagt Jana Reiners von den Gemeinnützigen Werkstätten.

Mit Jugendlichen basteln

Den Jugendlichen und zehn Senioren wird die Nordwest-Zeitung drei Monate lang jeden Wochentag direkt in die Einrichtung geliefert. Die Aktion „Lesen und Schreiben verbindet“ der Nordwest-Zeitung, des Bezirksverbandes Oldenburg (BVO) und des Aachener Institutes zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP) bietet den beteiligten Schulen, Tagesstätten und Pflegeheimen die Möglichkeit, die Tageszeitung ganz individuell einzusetzen.

Berührungsängste gibt es zwischen Schülern und Senioren nicht. „Der Zusammenhalt ist klasse. Zusehen, wie die Schüler und die Senioren zusammenarbeiten ist toll“, freut sich ihre Kollegin Yvonne Ahlers-Wilkens. „Das läuft alles von allein. Wir müssten nicht mal hier sein“, scherzen beide.

Sechs Schüler-Gruppen arbeiten mit ein bis zwei Senioren an den jeweiligen Objekten. Gemeinsam wird dann auch gegessen. In der Mittagspause gehen sie in ihren kleinen Gruppen in der „Machbar“ im Arbeitsamt etwas essen.

Aber nicht nur Lichtobjekte wie Lampenschirme oder Lichterketten fertigen die Schüler und Senioren an. Auch Körbe, Schalen oder Untersetzer werden an den anderen Tischen aus dem Papier der NWZ gebastelt.

„Es macht richtig Spaß. Das sollte jeden Donnerstag stattfinden“, meint Werner. Das findet auch Jürgen. „Nächstes Jahr gerne wieder“, sagt er und wendet sich dabei an seine Betreuerinnen Reiners und Ahlers-Wilkens. Beide versprechen, sich im kommenden Jahr erneut bei der NWZ-Aktion zu bewerben.

Gemeinsam lesen

Schließlich seien die Senioren ein bisschen wehmütig, wenn die drei Monate vorbei sind. „In unserer Einrichtung lesen wir zusammen die Zeitung“, sagt Reiners. „Sie freuen sich dann immer, wenn sie die Zeitung auf dem Frühstückstisch sehen.“ Dann wird fleißig diskutiert.

Auch für die Schüler ist es eine willkommene Abwechslung zum normalen Schulalltag. „Außerdem verbinden wir damit gleichzeitig die Praxis. Das ist super“, sagt Stefanie.


Ein Spezial finden Sie unter   www.nwzonline.de/lesen-und-schreiben 
Niklas Benter
Volontär, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Weitere Nachrichten:

Nordwest-Zeitung | Café Kurswechsel | IZOP | Arbeitsamt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.