• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Das „Globe“ ist gerettet

02.10.2017

Das „Globe“ ist gerettet – eine Oldenburger Bürgerinitiative hat genügend Gelder gesammelt, um ein einstiges Truppenkino vor dem Verfall zu bewahren. Die Initiative musste bis Ende September den Kaufpreis des Kinos von 225.000 Euro zusammenbekommen, um das denkmalgeschützte Gebäude auf dem alten Kasernengelände Oldenburg-Donnerschwee zu kaufen.

Mit mehreren Hundert Teilnehmern feierte die Initiative am Sonntag den erfolgreichen Abschluss des Projekts in Oldenburg. „Wir haben schon 9000 Euro mehr als wir brauchen“, freute sich Michael Olsen, Gründungsmitglied der Initiative. Den Kaufpreis hatte die Initiative über ein Genossenschaftsmodell gesammelt. Genossenschaftsanteile gab es bereits für 100 Euro. „Die Genossen reichten von Besserverdienern bis zu Studenten, die sich den Anteil zu dritt geteilt haben“, berichtete Olsen. „Das ging quer durch die Bank weg.“

Der Theater- und Kinosaal samt Orchestergraben aus dem Jahr 1954 diente früher Soldaten zur Unterhaltung. Ab 2019 soll er wieder seine Türen öffnen - für Kulturevents verschiedenster Art. Sobald die Initiative als Eigentümer des Gebäudes eingetragen ist, werde man sich um Fördermittel für die Sanierung kümmern, erklärt Olsen. „Aber heute dürfen sich die Genossen einfach mal selbst feiern.“

Weitere Nachrichten:

Bürgerinitiative

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.