• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Weg für Wasserspiel am Waffenplatz ist frei

26.06.2018

Oldenburg Grünes Licht für den Bau von Wasserspielen auf dem Waffenplatz in Oldenburg: Der Verwaltungsausschuss hat am Montag die Verwaltung beauftragt, die Planung um die Wasserelemente zu erweitern. Danach soll das bereits geplante – aus Kostengründen zunächst zurückgestellte – Fontänenfeld bei der Neugestaltung nun doch berücksichtigt werden. Das bestätigte ein Stadtsprecher auf Nachfrage am Abend. Wie die Kosten in Höhe von 200 000 Euro finanziert werden, ist noch offen. Im Bauausschuss war erwogen worden, nicht abgerufene Mittel aus anderen Bauprojekten heranzuziehen.

Waffenplatz in Oldenburg: Jongliert die Stadt hier mit überhöhten Zahlen?

Die Debatte um die Wasserspiele war zuletzt neu aufgeflammt. In der jüngsten Bauausschusssitzung hatten sich nicht nur Grüne und Linke für das Element ausgesprochen. Auch die SPD hatte ein Einlenken signalisiert. Die CDU wollte ihre ablehnende Position überprüfen. Ursprünglich war der Bau von einer finanziellen Beteiligung der Anlieger abhängig gemacht worden.

Das sagen NWZ-Leser: Waffenplatz darf nicht billig werden

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.