• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Benefizveranstaltung In Oldenburg: Anwohner gegen Bürgerfrühstück auf Cäcilienplatz

03.05.2019

Oldenburg Die Verlagerung des Bürgerbrunchs am 23. Juni vom Schlossplatz auf den Cäcilienplatz löst Kritik bei den Anliegern aus. Der Cäcilienplatz sei Landschaftsschutzgebiet. Zudem sei nicht nachvollziehbar, „wie und wo die besagte Anzahl von Tischen auf den Wegen platziert werden soll“, heißt es in einem Schreiben an den Vorsitzenden der Bürgerstiftung, Dietmar Schütz.

Die Bürgerstiftung hatte die Verlagerung mit einem neuen Rahmen für den Bürgerbrunch begründet. Eine Bühne mit Showprogramm wird es nicht mehr geben. Der Schwerpunkt soll auf Gespräch und Austausch der Bürger liegen. „Der wunderbare Cäcilienplatz mit seiner hohen stadtgeschichtlichen Bedeutung bietet sich für diese Veranstaltung an“, erläutert Schütz die Platzwahl.

Nach Gesprächen mit der Bürgerstiftung ließ sich die Bürgerinitiative Dobbenviertel nach eigenen Angaben davon überzeugen, dass die Sorge möglicherweise zu groß war. „Ganz beruhigt sind wir nicht; wir lassen uns überraschen, was kommt“, sagte Mitglied Bernward Große.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Bürgerstiftung habe zugesichert, dass maximal 650 Teilnehmer erwartet würden, berichtete Große. Der Vorstand habe ein Konzept für die Platzierung der Tische vorgelegt. Zumindest auf dem Papier reichten die geschotterten Flächen aus, so dass der Rasen wie zugesichert nicht betreten werden müsse.

Mit der Obergrenze von 650 Teilnehmern reduziert die Bürgerstiftung die anfängliche genannte Zahl. In der ersten Ankündigung für den diesjährigen Bürgerbrunch war von 100 Tischen die Rede. An jedem Tisch finden acht bis zehn Personen Platz.

Der Bürgerbrunch ist eine Benefizveranstaltung für Projekte der Bürgerstiftung. Ziel ist es, Bürger zusammenzubringen und das Gespräch untereinander zu fördern.

In diesem Jahr fließt der Erlös in die Anschaffung von Schultüten für Kinder finanziell schwächerer Familien. Vereine, Familie oder Freunde können einen Tisch belegen (Kosten 50 Euro) und dort ihr mitgebrachtes Frühstück auspacken. Eine Tüte Brötchen wird gestellt. Der am schönsten dekorierte Tisch wird prämiert. Buchungen bei Nordwest-Ticket, Telefon   99 88 77 66.


Weitere Informationen unter   oldenburger-buergerstiftung.de 
Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2020
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.