• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Diakonie hilft Jugendlichen bei Mediensucht

12.10.2019

Oldenburg Lieber weiter online spielen, als zu schlafen. Lieber das nächste Level schaffen, als sich mit Freunden zu treffen. Wenn Medienkonsum problematisch wird, leidet oft das reale Leben darunter. Und bei etwa einem Prozent wird aus einem riskanten Gebrauch eine Sucht.

Besonders betroffen sind Jugendliche. Unter ihnen gelten fünf Prozent als abhängig. Das wissen auch Sabrina Sies, Leiterin der Diakonie-Fachstelle Sucht in Oldenburg und ihre Mitarbeiterin Anne Rühländer. Rühländer betreut in der Fachstelle das Projekt „re:set“ – Beratung bei exzessivem Medienkonsum.

Immer montags von 15.30 bis 17 Uhr bietet Anne Rühländer eine offene Sprechstunde an. Zudem gibt es Termine für Betroffene und Angehörige unter Telefon   3615596-0.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.