• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Dienstlich auf falscher A 28-Spur

29.05.2019

Oldenburg Vor einem vermeintlichen Geisterfahrer auf der A 28 in Richtung Bremen wurde am frühen Dienstagmorgen gegen 7 Uhr per Rundfunkdurchsage gewarnt. Doch die Nachricht war anscheinend eine Fehlmeldung, bestätigte Polizeihauptkommissar Nils Metscher, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes bei der Autobahnpolizei in Rastede, auf Nachfrage der NWZ. In Höhe Neuenkruge/Wechloy sei dem Autofahrer ein Fahrzeug entgegengekommen, das er gemeldet habe. Nur kurze Zeit später habe er erneut bei der Polizei angerufen: Es könne sich auch um ein Baustellenfahrzeug handeln. Man gehe von einer Fehlinterpretation aus, so Metscher. Was dafür spreche: Bei Falschfahrern gebe es sonst innerhalb kürzester Zeit vermehrt Anrufe – nicht so am Dienstagmorgen.

Ellen Kranz Redakteurin / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2051
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.