• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Gewinner von Engagement beeindruckt

28.04.2018

Oldenburg Wieder gibt es zwei Wochensieger auf dem Weg zum Titel „Oldenburger des Jahres“ von NWZ und Volksbank: Thomas Sieverding, einer der Organisatoren des Christopher-Street-Day (CSD) Nordwest, und Lina Sophie Kahl, die neben ihrem Studium unter anderem bei der Tafel aktiv ist, konnten diesmal die meisten Stimmen auf sich vereinen. Zu den Gewinnern zählen aber auch drei Glückliche, die sich an der Abstimmung beteiligt hatten und die für 100-Euro-Preise ausgelost wurden.

Dazu gehörte Lena Wiegand, die sich vor allem für einen Sieg von Erwin Müller eingesetzt hatte, der sich im Besuchsdienst von Evasenio engagiert. „Ich finde es toll, dass er einer älteren Dame die Einsamkeit nimmt, und das schon über Jahre.“

Den Einsatz für Ältere fand auch Ute Klostermann toll, allerdings bei Stefan Völker, der Computerkurse gibt. „Das erinnerte mich an die Situation meines eigenen Vaters, der sich dort ebenfalls fortbildet.“ Ihre zweite Stimme ging an die 21-Jährige Kahl. „Ich finde es beeindruckend, dass ein junger Menschen neben dem Studium noch dafür Raum findet.“

Für Wochensieger Sieverding hatte Pilipp Düwel-Mahne gestimmt, dessen Tochter Greta Mahne den 100-Euro-Gewinn abholte. „Unsere ganze Familie unterstützt diesen Einsatz für die Rechte Homosexueller.“ Gefallen fand sie auch am Einsatz von Ilka Luckenbach für das Globe-Kino. „Wir schauen auch gerne Filme, und dann am liebsten in kleinen, familiären Kinos“, so die Schülerin.

Die letzten acht Nominierten werden wegen des Feiertags bereits am kommenden Montag, 30. April, vorgestellt. Wer sich „Oldenburger des Jahres“ nennen darf, wird am 7. Juni bei der Abschlussfeier im Schloss bekanntgegeben.

Patrick Buck
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2114

Weitere Nachrichten:

Volksbank | Evasenio | Christopher Street Day

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.