• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Oldenburg – wo sich Fahrraddiebe wohl fühlen

27.06.2014

Oldenburg Es ist wieder Hochsaison für Fahrradfahrer – und auch für Fahrraddiebe. In der Sommerzeit werden laut Statistik die meisten Räder gestohlen. Und Oldenburg zählt – weiterhin – zu den unsichersten deutschen Städten für Fahrrad-Eigentümer. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Kriminalitätserhebung des Verbraucherportals geld.de hervor. Danach rangiert Oldenburg auf dem sechsten Platz. Immerhin: Im Vorjahr war es noch der vierte Platz. Damals lag die Zahl der gestohlenen Räder weitaus höher.

Untersucht hat das Verbraucherportal die 80 größten Städte. Als Grundlage dienten die Diebstahlszahlen des Vorjahres (bezogen auf jeweils 100 000 Einwohner).

Als absolute Hochburg beim Fahrraddiebstahl gilt Magdeburg (1665 gestohlene Räder pro 100 000 Einwohner). Dahinter folgt Cottbus (1637). Auf Platz drei findet sich Münster (1552). Die Stadt in Westfalen war in den vergangenen fünf Jahren Spitzenreiter. Vor Oldenburg (1222) sind noch Göttingen (1388) und Leipzig (1248) platziert.

Betrachtete man allerdings die absolute Zahl der gestohlenen Fahrräder, so führt Berlin mit 26 513 entwendeten Rädern. Das bedeutet, dass in der Hauptstadt statistisch betrachtet 73 Drahtesel pro Tag verschwinden. Danach folgen Hamburg, Köln, Leipzig und Dresden.

Die Oldenburger Polizei notierte im Vorjahr 1939 gestohlene Räder – 339 weniger als 2012. „Die Zahlen sind seit Jahren rückläufig. Der Trend ist positiv“, berichtet Rolf Cramer, Leiter des zuständigen Fachkommissariats. Überdies könne die Oldenburger Polizei mit 12,5 Prozent eine Aufklärungsquote vorweisen, die deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt liege.

Aufklärungserfolge führt Rolf Cramer unter anderem auf den Einsatz der eigenen Ermittlungsgruppe für Fahrraddiebstähle zurück. Der Experte empfiehlt, Fahrräder unbedingt bei der Polizei registrieren zu lassen.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.